Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Die Kantonspolizei führte am Sonntag im Ausserortsbereich in Leibstadt eine Geschwindigkeitskontrolle mit ihrem Lasermessgerät durch. Unter anderem stoppte sie am frühen Nachmittag einen 27-jährigen Motorradlenker, welcher mit seiner Suzuki GSX-S750 mit 145km/h unterwegs war.

Auf dem gemessenen Streckenabschnitt beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 80km/h. Das Fahrzeug wurde von einem 27-jährigen Schweizer gelenkt. Da er mit dieser massiven Geschwindigkeitsüberschreitung den sogenannten Rasertatbestand erfüllte, orientierte die
Polizei die Staatsanwaltschaft. Diese eröffnete umgehend eine Strafuntersuchung und verfügte die Beschlagnahmung des Motorrads. Die Kantonspolizei nahm dem Lenker den Führerausweis, zuhanden der Entzugsbehörde ab.
Zudem wurden zwei Motorradlenker mit einer Geschwindigkeit von 124 km/h und 122km/h erfasst. Sie mussten ebenfalls ihren Führerschein vor Ort zuhanden der Entzugsbehörde, abgeben.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an