Ein Produkt der mobus 200px

Bei dem Brand in einer Wohnung in Rümikon entstand Sachschaden. Foto: Polizei

Am Sonntag brach in einer Wohnung in Rümikon ein Brand aus. Eine Person musste mit Verdacht auf eine
Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. In der Wohnung entstand Sachschaden.

Eine Drittperson meldete am Sonntag, 21. Februar, kurz vor 14.30 Uhr, dem Feuerwehrnotruf, dass in Rümikon
an der Dorfstrasse aus einem Mehrfamilienhaus starker Rauch komme. Umgehend wurde die Feuerwehr  aufgeboten, welche den Brand rasch löschen konnte. Eine Person wurde wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.
Nach bisherigen Erkenntnissen steht ein fahrlässiger Umgang mit Raucherware im Vordergrund. In der Wohnung entstand Sachschaden. Der mutmassliche Verursacher wird nun bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Bild: Bei dem Brand in einer Wohnung in Rümikon entstand Sachschaden. Foto: Polizei

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an