Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Am Sonntag, 21. Februar, kam es im ganzen Kanton, vor allem aber im oberem Baselbiet, zu fasnächtlichen Aktivitäten. Die Aktivitäten verliefen weitgehend ruhig. Die Polizei Basel-Landschaft zeigte an den entsprechenden Örtlichkeiten Präsenz und suchte das Gespräch mit den Fasnächtlern und Besuchern.


Das schöne Frühlingswetter lockte kantonsweit mehrere hundert Personen auf die Strassen. Grösstenteils haben sich die Leute an die Covid-19-Verordnung gehalten. Einzig im Bereich der Maskentragpflicht stellte die Polizei Übertretungen fest. Die Mitarbeitenden der Polizei Basel-Landschaft waren vor Ort und suchten das Gespräch mit den Fasnächtlern, welche sich grösstenteils einsichtig zeigten.
Die Polizei zieht ein positives Zwischenfazit. Die Erfahrung ist, dass die Gespräche mit der Bevölkerung durchwegs positiv verlaufen sind und die betroffenen Personen für die Massnahmen grundsätzlich Verständnis haben.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an