Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Mit einem Messer bedrohte ein 14-jähriger Jugendlicher eine Frau und forderte die Herausgabe des Portemonnaies. Verletzt wurde niemand.

Am Samstag, 20. Februar, kurz nach 13 Uhr, meldete eine Drittperson der Notrufzentrale, dass es zu einem Vorfall bei der Post in Seon gekommen sei, bei welchem ein Jugendlicher ein Messer eingesetzt habe. Die erste Patrouille vor Ort konnte sodann in Erfahrung bringen, dass ein Jugendlicher eine 67-jährige Frau mit einem Messer bedrohte und die Herausgabe von Bargeld verlangte. Ohne Beute sei er geflüchtet. Der Jugendliche konnte kurze Zeit später ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen 14-jährigen Schweizer aus der Region. Gegenüber der Patrouille bestätigte er den Vorfall. Die zuständige Jugendanwaltschaft des Kanton Aargaus eröffnete eine Strafuntersuchung.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an