Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Am Samstag wurde ein Ehepaar an deren Wohnort gefesselt und überfallen. Die Geschädigten wurden dabei leicht verletzt. Die Kantonspolizei sucht Auskunftspersonen.

Am Samstag, 20. Februar, kurz vor 10 Uhr meldete ein Anwohner, dass deren Nachbarn vor rund einer Stunde überfallen worden seien. Drei Männer seien an deren Wohnort gekommen und hätten die Bewohner gefesselt und das Haus durchsucht. Umgehend wurden mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei aufgeboten. Vor Ort konnten die beiden leicht verletzten Bewohner angetroffen werden. Diese gaben gegenüber der ersten Patrouille an, dass die Täterschaft mit Bargeld und Wertgegenständen in unbekannte Richtung geflüchtet seien.

Signalement

Die drei Männer werden wie folgt beschrieben: 20- bis 25-jährig, alle 160 bis 165 cm gross, einer trug eine postähnliche Kleidung. Einer sprach gebrochen Deutsch. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.
Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen. Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Zentralen Ermittlung (Tel. 062/ 835 81 81) in Verbindung zu setzen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an