Ein Produkt der mobus 200px

Das demolierte Auto wurde am Wohnort des Fajrzeuglenkers aufgefunden. Foto: Kantonspolizei Aargau

(pol) Ein 19-jähriger Neulenker verursachte in Würenlingen einen Verkehrsunfall und entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Kurze Zeit später konnte dieser an seinem Wohnort angehalten werden. Den Führerausweis musste er abgeben.

Am Samstag, 20. Februar, meldete eine Drittperson kurz vor 12 Uh, dass er soeben auf der Döttingerstrasse einen Verkehrsunfall beobachtet habe. Als er Nachschau halten wollte, sei der Lenker mit seinem demolierten Auto weggefahren. Die aufgebotene Patrouille der Kantonspolizei Aargau konnte das gesuchte Fahrzeug kurze Zeit später ausfindig machen.

Das demolierte Auto wurde am Wohnort des Fajrzeuglenkers aufgefunden. Foto: Kantonspolizei AargauWie sich herausstellte, sass ein 19-jähriger Neulenker, er war erst seit neun Tagen im Besitz seines Führerausweises, hinter dem Steuer des Audi A3. Verletzt wurde niemand, am Fahrzeug entstand Sachschaden. Weshalb es zum Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Den Führerausweis auf Probe musste der Lenker auf der Stelle, zu Händen der Entzugsbehörde, abgeben.

Bilder: Das demolierte Auto wurde am Wohnort des Fajrzeuglenkers aufgefunden. Fotos: Kantonspolizei Aargau

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an