Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Am Dienstagabend kam es in Rheinfelden zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Im Zuge der Fahndung konnten die mutmasslichen Täter kurz vor der Ausreise aus der Schweiz festgenommen werden.

Am Dienstagabend kurz vor halb sechs Uhr kam es in Rheinfelden zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Zeugen konnten einen schwarzen Kleinwagen ohne Licht beobachten, der vom Einbruchsobjekt wegfuhr. Im Zuge der sofort ausgelösten Fahndung wurde durch eine Patrouille des Grenzwachtkorps ein schwarzer Ford Fiesta mit deutschen Kontrollschildern am Grenzübergang Rheinfelden angehalten. Bei den Insassen des Fahrzeuges handelte es sich um einen 19-jährigen Rumänen, einen 18-jährigen Franzosen und einen 19-jährigen Moldawier mit Wohnsitz in Frankreich. In den Effekten der angehaltenen Personen konnte Schmuck und Bargeld aufgefunden werden. Bei den sichergestellten Gegenständen dürfte es sich mutmasslich um das beim Einbruch entwendete Deliktsgut handeln. Die Kantonspolizei Aargau nahm die drei Personen fest. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an