Ein Produkt der mobus 200px

(pol) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es an der Schulgasse in Giebenach zu einem Einsatz von Rettungs- und Interventionskräften. Dies nachdem ein Mann in seiner Wohnung zwei Schüsse abgegeben und sich eingeschlossen hatte. Der Mann konnte schlussendlich durch die Polizei angehalten werden. Personen wurden keine verletzt.

Am späten Mittwochabend, um 22.31 Uhr, wurde der Polizei Basel-Landschaft gemeldet, dass ein 65-jähriger Mann im Verlaufe des Abends in seiner Wohnung zwei Schüsse aus einem Gewehr abgegeben habe. Da eine weitere Eigen- und Fremdgefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein Aufgebot für Rettungs- und Interventionskräfte erlassen.
Nach mehreren erfolglosen Versuchen, mit dem Mann in Kontakt zu treten, wollte dieser seine Wohnung durch ein Fenster verlassen. Dabei konnte er durch die Einsatzkräfte der Polizei Basel-Landschaft angehalten werden. Er wurde anschliessend durch den Sanitätsdienst für weitere Abklärungen in eine psychiatrische Klinik gebracht.
Während der Dauer des Einsatzes wurde die Schulgasse in Giebenach weiträumig abgesperrt. Dies führte einerseits zu Verkehrsbehinderungen für den Durchgangs­verkehr und andererseits konnten Fussgänger und Anwohner nicht mehr ungehindert zirkulieren.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an