Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Die Polizei Basel-Landschaft wird ab morgen Freitag, 26. Juni 2020, bis und mit Montag, 6. Juli, auf dem gesamten Kantonsgebiet intensive Verkehrskontrollen in Bezug auf «E-Bike» durchführen. Damit will die Polizei Basel-Landschaft die Verkehrsteilnehmenden zur Einhaltung der Verkehrsregeln sensibilisieren.

In den Jahren 2011 bis 2018 hat sich die Anzahl der Personenschäden bei E-Bike-Fahrern mehr als verdreifacht. Bei den E-Bike-Lenkenden findet sich in der Unfallstatistik ein hoher Anteil an schweren Verletzungen. Die häufigsten polizeilich registrierten Hauptursachen bei Unfällen von E-Bike-Fahrern sind Unaufmerksamkeit und Ablenkung, Alkohol, mangelhafte Fahrzeugbedienung und Geschwindigkeit. Erfahrungsgemäss werden durch die Lenkerinnen und Lenker die elementaren Verkehrsregeln nicht immer eingehalten. Oftmals sind auch die verwendeten Fahrzeuge nicht vorschriftsgemäss ausgerüstet.

Verkehrssicherheit im Zentrum
Das Ziel dieser flächendeckenden Kontrollen ist die Erhöhung der allgemeinen Verkehrssicherheit. Die Polizei Basel-Landschaft möchte mit dieser Schwerpunktaktion die E-Bike-Lenkerinnen und E-Bike-Lenker zur Einhaltung der Verkehrsregeln sensibilisieren.
Die Polizei Basel-Landschaft appelliert an alle Verkehrsteilnehmenden, sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten und wünscht allerseits gute und unfallfreie Fahrt.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an