Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Zu beidseitigen Verletzungen zweier junger Männern kam es am Dienstagabend, 5. Mai, in einer Flüchtlingsunterkunft in Bad Säckingen.


Gegen 21 Uhr war der dort tätige Sicherheitsdienst auf den Streit aufmerksam geworden und konnte einen der Männer, der ein Messer in der Hand hielt, entwaffnen. Ein 19-jähriger hatte unter anderem Schnittverletzungen, die ambulant versorgt wurden. Er wurde zunächst vorläufig festgenommen. Ein 24 Jahre alter Mann erlitt unter anderem eine schwere Kopfverletzung. Er kam auf eine Intensivstation. Genauere Angaben zum Tathergang sind derzeit noch nicht möglich. Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen übernommen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an