Ein Produkt der mobus 200px

(pol)  Am Samstagnachmittag, 2. Mai, gegen 12.30 Uhr wurden auf dem Rhein, ab Birsfelder Hafen Richtung Basel, treibstoffähnliche Schlieren festgestellt. Um einer eventuellen Eskalation entgegen zu wirken, wurden entsprechend Einsatz-, Fach- und Führungskräfte aufgeboten. Sämtliche, möglicherweise involvierten Stellen wurden informiert.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der vor Ort befindlichen Einsatzkräfte dürfte im Birsfelder Hafen eine geringe Menge einer treibstoffähnlichen Substanz in den Rhein und via Schleuse und Kraftwerk rheinabwärts gelangt sein.
Ein Teil der eingelaufenen Substanz konnte im Stausee des Wehres erfolgreich neutralisiert werden. Die genaue Menge, Herkunft und auf welchem Wege die Substanz in den Rhein gelangte, ist derzeit noch unklar und Gegenstand von laufenden Abklärungen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an