Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Mit einem Messer bedrohte ein 19-jähriger Schweizer die Angestellte und griff in die offene Kasse. Mit dem entwendeten Bargeld flüchteten im Anschluss zwei Männer. Die Kassierin verletzt sich beim Handgemenge an der Hand.


Am Donnerstag, 27. Februar, kurz nach 18.20 Uhr meldete eine Angestellte der Volg Filiale in Oftringen, wonach sie soeben überfallen worden sei. Gegenüber der aufgebotenen Patrouille gab die Angestellte an, dass eine männliche Person zur Kasse gekommen sei und während dem Zahlvorgang in die Kasse gegriffen habe. Dabei habe dieser ein Messer vorgehalten. Da sie das Geld schützen wollte, sei es zu einem kleinen Handgemenge gekommen wobei sie sich an der Hand verletzt habe. Mit dem Deliktsgut seien im Anschluss zwei Männer geflüchtet.

Umgehend wurden mehrere Patrouillen der Regionalsowie Kantonspolizei aufgeboten. Nach einer kurzen Fahndung und dank einem aufmerksamen Bürger, konnten die mutmasslichen Täter, zwei 19-jährige Schweizer angehalten werden. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Straftat aufgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung. Die Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft beantragt beim zuständigen Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an