Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Shampoo, Haarwachs, Haarspray und Gel – einen ganzen Lieferwagen voll Coiffeur-Produkte, versuchten zwei Iraker am Montag in Basel über die Grenze zu schmuggeln. Das Material war für verschiedene Coiffeur-Geschäfte in Zürich bestimmt.


Am Montag, 13. Mai, um 1 Uhr morgens, reisten zwei Iraker in einem Lieferwagen über den Grenzübergang Basel-Freiburgstrasse in die Schweiz ein. Kurze Zeit später wurde das Fahrzeug durch Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) angehalten. Bei der anschliessenden Kontrolle stellten die EZV-Mitarbeitenden im Innern des Lieferwagens über zwei Tonnen Coiffeur-Produkte fest – darunter über 5000 Dosen Haargel und Haarwachs. Auch grosse Mengen Rasierschaum, Shampoo und Haarsprays versuchten die beiden Männer in die Schweiz zu schmuggeln. Die Coiffeur-Produkte wurden in Deutschland abgeholt und waren für verschiedene Coiffeur-Geschäfte im Raum Zürich bestimmt.
Das Fahrzeug war zudem deutlich überladen. Das zulässige Gesamtgewicht wurde um 1,3 Tonnen überschritten. Die Personen wurden deshalb wegen Verstosses gegen das Stras-senverkehrsgesetz angezeigt. Neben einer Busse, müssen sie zudem Zoll- und Mehrwertsteu-erabgaben in der Höhe von mehreren Tausend Franken nachbezahlen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an