Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Bei einer Kontrolle beim Grenzübergang Rheinfelden stellten Schweizer Grenzwächter fest, dass ein 32-jähriger Mann in dem von ihm gelenkten Lieferwagen Betäubungsmittel mitführte. Es wurden rund 2 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.

Am Dienstag, kurz nach 17 Uhr, hielten Angehörige des Grenzwachtkorps in Rheinfelden, Grenzübergang A98, einen Lieferwagen mit Zürcher Kontrollschildern an. Das von Deutschland herkommende Fahrzeug, besetzt mit einer Person, wurde einer Kontrolle unterzogen.
Im Fahrzeug stiessen die Schweizer Grenzwächter auf rund 2 Kilogramm Marihuana. Der Lenker, ein 32-jähriger Deutscher mit Wohnsitz im Kanton Zürich, wurde daraufhin durch die Kantonspolizei Aargau vorläufig festgenommen.
Die Kantonspolizei leitete umgehend die
kriminalpolizeilichen Ermittlungen ein. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete zudem eine Strafuntersuchung. Der Beschuldigte wurde inhaftiert.