Ein Produkt der mobus 200px

Kaisten

Seit Montag, 20. Juli, werden die Richtung Laufenburg fahrenden Verkehrsteilnehmer über Kaisten umgeleitet, was bei der Kreuzung «Warteck» zu grösserem, teils grossem Verkehrsaufkommen führt. Foto: Drohne KSL Ingenieure AG

Seit Montag, 20. Juli, rollt der Verkehr vom A3-Anschluss Eiken bzw. Sisseln in Richtung Laufenburg über Kaisten. Gegen 6000 bis 7000 Fahrzeuge täglich werden umgeleitet, um die Bauzeit auf der zweitletzten Etappe der Sanierung der Baslerstras­se in Laufenburg zu verkürzen und den Stau in Laufenburg zu minimieren. Dokumentiert wird die Verkehrsverlagerung auf eindrückliche Weise mit Aufnahmen (Fotos und Videos) der Drohnen der KSL Ingenieure AG, bei welcher der Kaister Gemeinderat Oliver Brem beruflich tätig ist.

JÖRG WÄGLI

Im Januar 2019 wurde in Laufenburg, nach rund zehnjähriger Planungs- und Vorbereitungszeit, mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt auf der Basler- bzw. Winterthurerstrasse begonnen. Unzählige Staustunden haben sich seither summiert – und die Nerven von Verkehrsteilnehmenden wie Gewerbetreibenden strapaziert. Doch nun zeichnet sich am Zeithorizont so langsam das Ende der aufwändigen Bauarbeiten ab, bei welchen gleichzeitig die Werkleitungen ersetzt werden. Die zweitletzte Bauetappe, jene von der Kreuzung Kaisterstrasse bis zum Abzweiger Rheinkraftwerk, konnte in Angriff genommen werden. Die letzte Strassenbauetappe folgt anschliessend von Dezember bis März mit dem Umbau des Anschlusses der Burgmattstrasse an die Baslerstrasse im Laufenburger Zentrum.
Im Sommer des nächsten Jahres werden dann etappenweise der Einbau des Deckbelags auf der ganzen Ausbaustrecke sowie die Montage und die Installation der Lichtsignalanlage an der Kreuzung Kaisterstrasse erfolgen.

Umleitung über Kaisten
Bei der vor Kurzem in Angriff genommenen zweitletzten Etappe ist nun offiziell auch die Nachbargemeinde Kaisten gefragt. «Um die Bauzeit zu verkürzen und den Stau in Laufenburg zu minimieren, sind das Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau als Bauherr der Strasse und die Gemeinde Laufenburg als Bauherrin der Werkleitungen übereingekommen, den Verkehr auf der Baslerstrasse im Einbahnregime zu führen. In Absprache mit dem Gemeinderat Kaisten wird der Verkehr von Sisseln her beim Gemüsebetrieb Baur über die Unterdorfstrasse nach Kaisten und die Stras­se Unterhalden zurück nach Laufenburg umgeleitet», heisst es in einem Informationsschreiben, das in die Kaister Haushaltungen verteilt wurde.

Verkehrsdienst in Spitzenzeiten
Seit Montag letzter Woche ist es soweit, dass tausende von Fahrzeuglenkern die «Kaister Umfahrung» benutzen müssen. Wie Daniel Mathys, Projektleiter beim Baudepartement des Kantons, auf Anfrage erklärt, wies die Baslerstrasse in Laufenburg vor den Bauarbeiten in beide Fahrtrichtungen einen durchschnittlichen täglichen Verkehr (DTV) von total rund 14 000 Fahrzeugen auf. «Wie sich die Verkehrsmenge durch die Umleitung einer Fahrtrichtung über Kaisten entwickelt, ist schwierig vorauszusagen», erklärt Mathys. Sommerferienzeit, Corona-Pandemie, Befahren von Ausweichrouten durch Berufspendler hätten einen direkten Einfluss auf die effektive Fahrzeugmenge, welche über Kaisten fährt. «Deshalb könnte sich die theoretisch mögliche Hälfte des DTV Baslerstrasse (7000 Fahrzeuge) noch um 10 bis 20 Prozent reduzieren. Dies wären aber immer noch 5600 bis 6300 Fahrzeuge, was insbesondere zu Spitzenzeiten bei der Kreuzung «Warteck» in Kaisten zu Stau führen kann. Deshalb wird hier zwischen 15 und 19 Uhr jeweils ein Verkehrsdienst eingesetzt, welcher einen möglichst sicheren und flüssigen Verkehrsablauf gewährleisten soll. Zudem wurde hier der Zebrastreifen zur Überquerung des Unterdorftrasse «reaktiviert», nachdem er während einiger Jahre von der Bildfläche verschwunden war.

Leere «Warteck»-Kreuzung in Kaisten: So sah das Bild noch vor der Verkehrsumleitung aus. Foto: Drohne KSL Ingenieure AG«Auch ohne Einbahnregime auf der Baslerstrasse hätte Kaisten wohl vielen Automobilisten als Ausweichroute gedient», ist Oliver Brem überzeugt. Und dies dann wohl gleich in beide Fahrtrichtungen. «So konnten nun Massnahmen wie der Verkehrsdienst ergriffen werden», gewinnt Brem der offiziellen Variante der Umleitung, welche voraussichtlich bis Anfang Dezember dauern wird, Positives ab.
Aber nicht nur vor dem «Warteck» in Kaisten staut sich in Spitzenzeiten der Verkehr. Etwas Geduld brauchen die Verkehrsteilnehmer auch bei der Abzweigung von der Rheintalstrasse Richtung Kaisten beim Gemüsebetrieb Baur, bei der eine Ampelanlage installiert ist. Eine weitere Lichtsignalanlage ist vorerst auch noch in Laufenburg im Kreuzungsbereich Kaisterstrasse Richtung Zoll in Betrieb. Hier ist derzeit auf dem letzten Teil der Kaisterstrasse eine einspurige Verkehrsführung nötig, was zu längerem Rückstau Richtung Kaisten führen kann. Wie Projektleiter Daniel Mathys erklärte, werde diese Anlage bis ungefähr Mitte August notwendig sein. Diese werde, wie bisher, während des morgendlichen und abendlichen Berufsverkehrs durch den Verkehrsdienst von Hand gesteuert.

Fotos und Videos von Drohnen
Als Mitglied der Geschäftsleitung der KSL Ingenieure AG kam Oliver Brem zudem auf die Idee, die «Kaister Umleitung» bzw. deren Verkehrsfluss bei der Kreuzung «Warteck» mittels Drohne zu dokumentieren. Dies in Absprache mit Projektleiter Daniel Mathys. Normalerweise sind die KSL-Drohnen für die amtliche Vermessung, für die Erstellung von Geländemodellen usw. unterwegs. «In der amtlichen Vermessung werden unsere Drohnen eingesetzt, um beispielsweise neue Strassenverläufe oder ähnliches zu erfassen», erklärt Drohnenpilot Martin Jung von den KSL-Ingenieuren. Eingesetzt werden die Drohnen aber auch, um beispielsweise bei Kiesgruben das abgetragene Volumen zu berechnen. «Auftraggeber können alle sein, die ein Höhenmodell einer Fläche benötigen oder die Veränderungen in ihrem Gelände dokumentieren möchten», so Jung. Die von den Drohnen erstellten Orthofotos sind eine massstabgetreue Abbildung der Erde im Bild. Die Orthofotos werden durch ein Vielfaches an Drohnen-Aufnahmen zusammengesetzt. So lassen sich dann Daten direkt aus dem Orthofoto herausmessen. «Es ist also eine Art georeferenziertes Panoramabild», erklärt Martin Jung. Zwar seien Messungen mit einem Tachymeter, dem klassischen Messinstrument, genauer. Doch gerade bei grösseren Flächen sei die klassische Vermessung aufwändig, jene mit der Drohne sehr viel effizienter, auch wenn natürlich stets etliche Vorschriften eingehalten werden müssten (Bewilligung Gemeinde, nicht in der Nähe von Flugplätzen, Flughöhe nicht über 150 Meter usw.) und eine kontinuierliche Sicht vorausgesetzt sei.

Vergleichsbilder
Zur Verfügung stehen Martin Jung eine Starrflügel-Drohne, deren Flugroute bereits vorgängig am Computer festgelegt wird und die hauptsächlich bei grossflächigen Aufnahmen zum Einsatz kommt, sowie ein Quadrocopter, welcher mit Fernsteuerung und Smartphone gesteuert wird und sich für eher kleinere Aufnahmen eignet. Vorteil dieses Fluggeräts ist zudem, dass dieses auch zwischen Hindernisse geflogen werden kann. Die «Umleitung Kaisten» mit Hauptaugenmerk Kreuzung «Warteck» wurde mit dem DJI Mavic Air, dem Quadrocopter, erstellt. Auf Wunsch von fricktal.info hat Martin Jung die Verkehrssituation noch vor der Umleitung ab 20. Juli als Foto und im Video festgehalten. Weitere Fotos und Videos entstanden dann letzte Woche, als der Verkehr bereits über Kaisten rollte. Weitere Aufnahmen wird der Drohnenpilot dann zudem nach Ende der Ferienzeit erstellen, wenn auf der Kaister Umleitungsstrecke «Volllast» herrschen dürfte. Die ersten Videos können die Leserinnen und Leser von fricktal.info übrigens mit dem «Blickfang» (siehe gedruckte Ausgabe oder E-Paper; Ausgabe 31, Seite 3) ansehen.

Unsere Bilder
Erstes Bild: Seit Montag, 20. Juli, werden die Richtung Laufenburg fahrenden Verkehrsteilnehmer über Kaisten umgeleitet, was bei der Kreuzung «Warteck» zu grösserem, teils grossem Verkehrsaufkommen führt. Foto: Drohne KSL Ingenieure AG
Zweites Bild: Leere «Warteck»-Kreuzung in Kaisten: So sah das Bild noch vor der Verkehrsumleitung aus. Foto: Drohne KSL Ingenieure AG
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an