Ein Produkt der mobus 200px

Laufenburg

Foto: zVg

(eing.) Da im vergangenen Jahr keine Palmsonntagsfeier möglich war, haben sich die Kinder, Familien und Kirchenbesucher um so mehr auf die diesjährige Laufenburger Feier gefreut. Obwohl die Prozession dann kurzfristig abgesagt werden musste, wurde es trotz allem zu einem freudigen Anlass – einfach ein wenig anders.

Als alle Mitfeiernden bereits in der Kirche versammelt waren, hielten die diesjährigen und einige Erstkommunionkinder vom vergangenen Jahr, angeführt von zwei Tambouren-Kindern, einen festlichen Einzug. Nach der Palmensegnung und dem Evangelium, durch Dia­kon Thomas Frey, wurden Bilder auf die Leinwand projiziert. Sie präsentierten viele schöne Eindrücke vom diesjährigen Palmbinden, welches bei den Familien zuhause stattgefunden hatte. Die Erstkommunionkinder zeigten ausserdem zu einer Palmsonntagsmelodie, gespielt vom Trio Finesse und den zwei Tambouren-Kindern, einen freudigen «Palmsonntags-Reigen».
Zur grossen Überraschung der Schüler wartete nach dem Gottesdienst die Eselsdame Georgina vor der Kirche. Der Reihe nach durften die Kinder eine kleine Runde auf dem Eselchen reiten. So wurde es trotz den vielen Bestimmungen und Einschränkungen zu einem feierlichen Anlass mit einem würdigen Start in die Karwoche.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an