Ein Produkt der mobus 200px

Laufenburg

Visualisierung der neuen Museumsräumlichkeiten. Foto: zVg

(jw) Das Museum Schiff in Laufenburg soll erneuert werden. Kostenpunkt: rund 4,1 Millionen Franken. An diese Kosten sollen Einwohner- und Ortsbürgergemeinde Laufenburg 500 000 bzw. 850 000 Franken beisteuern. Die entsprechenden Kreditanträge werden der Budgetgemeindeversammlung gestellt.

Nach über 40 Jahren Betriebsdauer weist das Museum einen hohen Sanierungsbedarf auf. Insbesondere der Zustand der Dachkonstruktion lässt nur einen Schluss zu: Nichts tun geht nicht. Zumal damit nicht nur die Liegenschaft, sondern auch der im Laufe der Jahre aufgebaute Bestand an einzigartigen Einzelobjekten gefährdet wäre.
2016/2017 nahm sich ein Projektausschuss des Vereins Museum Schiff dem Thema an. Geprüft wurden die verschiedensten Varianten, vom Teilabriss über einen Umzug in ein Nachbargebäude bis zum Neubau an einem anderen Standort. Das Ergebnis der Vorabklärungen: Bestand sichern und Erweiterung des Museums über den stehenden Perimeter via Dachausbauten und Höfli-Überdeckung. Es folgten eine seriöse Kostenschätzung und Kontaktaufnahmen mit Behörden und Swisslos. Letztere zeigte, dass mit einer gleichzeitigen Professionalisierung des Museumsbetriebs ein namhafter Beitrag an die Sanierungs-, Umbau- und Erweiterungskosten erwartet werden darf – sofern sich auch die Stadt Laufenburg daran beteiligt.

images/stories/Redaktion/2019/10/19_44_schiff1.jpgIntegration Tourismusbüro
Das vorliegende Projekt sieht nun eine Erweiterung des Ausstellungsfläche um rund 300 Quadratmeter vor. Nach der Erweiterung werden im Museum Räumlichkeiten für Wechselausstellungen, und Themenkabinette zur Verfügung stehen, in welchen auch bedeutende, bisher nicht zugängliche Objekte präsentiert werden können. Zudem ist ein Geschichtslabor für die Schule, ein Multifunktionsraum (Taverne; u.a. auch für Empfänge des Stadtrates) sowie ein neuer Eingang mit Integration des Tourismusbüros vorgesehen, und das Gebäude soll über vier Geschosse mit einem Lift erschlossen und rollstuhlgängig werden. Die Zunftstube und die Salmigrotte im Untergeschoss werden kaum berührt. Angedacht ist hingegen die Nutzung der beiden nahegelegenen ehemaligen Zollhäuser als kleine Aussenstationen (eines dient heute als Tourismusbüro).

images/stories/Redaktion/2019/10/19_44_schiff1.jpgKosten von 4,1 Mio. Franken
Für die Sanierung und Erweiterung wird mit Baukosten von rund 3 Mio. Franken gerechnet. Dazu kommen weitere 1,1 Million Franken für die Umsetzung des Konzeptes und die nötigen Betriebseinrichtungen. Rund 45 Prozent der Kosten sollten über Subventionen (Swisslos/Denkmalpflege) finanziert werden können. Rund 11 Prozent, so die Finanzplanung, könnten über Spenden und 5 Prozent von Verein gedeckt werden. Die verbleiben 39 Prozent sollen von der öffentlichen Hand (beidseits des Rheins) berappt werden. Konkret soll die Einwohnergemeinde Laufenburg eine Kostenbeteiligung von 500 000 Franken sowie die Ortsbürgergemeinde Laufenburg von 850 000 Franken sprechen. Die entsprechenden Anträge werden den Budgetgemeindeversammlungen vom 15. November bzw. 18. November gestellt. Am Donnerstag, 7. November, findet um 20 Uhr in der Aula der Schule Blauen hierzu ein Informationsabend statt. Insgesamt sind die Projektverantwortlichen überzeugt, dass das «neue Museum» gemäss dem Slogan «Zwei Länder, eine Stadt – meine Stadt, mein Museum» mit dem modernen, auf Zukunft ausgerichteten Ausstellungskonzept und der Integration des Tourismusbüros perfekt ins Konzept zur Attraktivitätssteigerung der Altstadt passt – und auch die Sicherung eines nationalen Denkmals darstellt.
Kann das Projekt wie gewünscht umgesetzt werden, würde 2021 bis 2023 die Realisierung erfolgen. Die Eröffnung des neuen Museum Schiff wäre dann an der hela 2023 geplant.

Unsere Bilder: Visualisierung der neuen Museumsräumlichkeiten. Fotos: zVg

Suchen

Inserat-Karussell

  • 241410A.jpg
      info@partymetzg-mueller.ch
  • 244277A.jpg
  • 240645E.jpg
    www.jamans.ch    info@jamans.ch
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 244179A.jpg
      aebischer.marc3@bluewin.ch
  • 240845F.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 240447W.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 240474F.jpg
      info@golf-fricktal.ch
  • 244113A.jpg
  • 240381A.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 244241A.jpg
  • 244220A.jpg
    www.gzf.ch    nadja.burgherr@gzf.ch
  • 244129A.jpg
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 244255A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 240717G.jpg
    www.restaurant-traube.ch    info@restaurant-traube.ch
  • 240273A.jpg
    www.maya-umzuege.ch/reinigung.html    jasmin-diallo@hotmail.com
  • 241025G.jpg
    www.ottos.ch    info@ottos.ch
  • 244070A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 241244F.jpg
      info@praxis-neumeier.ch
  • 240276B.jpg
      info@marco-haeusel.ch
  • 242406A.jpg
    www.schuetzen-ag.ch    jana.hueber@hotelschuetzen.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an