Ein Produkt der mobus 200px

Eiken

Bei schwülheissen Temperaturen ging am Dienstagabend im vollbesetzten kulturellen Saal in Eiken die Schulschlussfeier über die Bühne. Sie stand ganz im Zeichen des Abschieds von der Kreisschule EMS, die es ab dem kommenden Schuljahr nicht mehr gibt.

SONJA FASLER HÜBNER

Schulleiterin Angela Diesner«Noch nie gab es solche Umwälzungen an der Schule Eiken», betonte Schulleiterin Angela Diesner, die durch die Schlussfeier führte. Seit mehr als zwei Jahren wisse man, dass die Schule Eiken ab dem Schuljahr 2019/20 ein neues Gesicht bekommen werde. Die Kreisschule EMS werde es nicht mehr geben, sagte die Schulleiterin, die zugab, dass dieser Abschied weh tut.
Somit wurde auch zum letzten Mal eine Abschlussklasse verabschiedet. 17 Schüler der 3. Sekundarklasse verlassen die Schule Eiken und ihre Lehrerin Monika Wunderl, um nach den Sommerferien entweder eine Berufslehre zu beginnen oder noch weiter die Schulbank zu drücken. Auch für die Sechstklässler und die 2. Klassen der Sekundar- und Realschule hiess es, der Schule Eiken Adieu zu sagen. Lehrerin Theres Heinz verabschiedete ihre acht Schülerinnen und acht Schüler der 6. Klasse auf originelle Art. Sie gab ihnen einen Karabinerhaken mit auf den Weg, versehen mit drei wichtigen Tipps für die (Schul-)Zukunft: «Lesen bringt Vorteile», «Denken hilft» und «Zuhören macht schlau». Der Karabinerhaken symbolisiere, sich auf dem wichtigen Weg einzuklinken und diesen konsequent zu verfolgen. «Haltet euch auf jeden Fall fern vom Abgrund», gab sie ihnen mit auf den Weg.

Zebras vom Kindergarten BlumenwieseNeu nach Frick oder Rheinfelden
Auf eigene Initiative nahmen die Schüler der 2. Sek. Abschied von Schule und Lehrern in Eiken. «Wir2. Sek.-Schülerinnen verabschieden sich von Lehrern hatten eine schöne und lustige Zeit hier. Schade, dass unsere Klasse nun für ein einziges Jahr umgeteilt wird», machten sie in einer kurzen Rede ihrem Unmut Luft. Die jetzigen Oberstufenklassen bestehen nämlich aus Schülern aus allen drei Gemeinden. Künftig besuchen die Eiker und Münchwiler Schüler die Oberstufe in Frick, während die Steiner nach Rheinfelden müssen. Insgesamt 52 Schüler, die jetzt in Eiken zur Schule gingen, werden einen der neuen Schulorte besuchen.
Auch für einige Lehrpersonen war es die letzte Schulschlussfeier in Eiken. Von 13 Oberstufenlehrern werden zwar drei weiterhin an der Schule Eiken unterrichten. Zehn von ihnen müssen aber gehen, hätten jedoch eine Anschlusslösung gefunden, wie von Schulleiterin Angela Diesner zu erfahren war. Schulpflegepräsidentin Franziska Saridis begrüsste einige neuen Lehrpersonen an der Primarschule, während Nadine Brutschi von der Kreisschulpflege die Verdienste der abtretenden Lehrpersonen würdigte.Musikalischer Vortrag der Primarschüler

Ballons zum AbschiedSchulraum optimal nutzen
Obwohl die Kreisschule EMS ab dem kommenden Schuljahr nicht mehr besteht, wird die Schule Eiken deshalb keinen Überschuss an Schulräumen haben. Es wird eine zusätzliche Kindergartenabteilung geben. Und eine wachsende Zahl an Mittelstufenschüler braucht mehr Schulraum. Eine eigens eingesetzte Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Lehrerschaft, Schulpflege und Gemeinderat beschäftige sich mit Unterstützung eines Architekten um die optimale Nutzung des vorhandenen Schulraums. Eine grosse Herausforderung ab dem kommenden Schuljahr werde die Umsetzung des Lehrplans 21 mit dem kompetenzorientierten Arbeiten, so Schulleiterin Angels Diesner.

Gute Wünsche steigen in den HimmelNach der Abschlussfeier, die durch diverse Liedvorträge von Kindergärtlern und Schülern aufgelockert worden war, liessen sich Schüler und Eltern nicht zweimal bitten, den stickigen Saal zu verlassen und den Apéro auf dem Pausenplatz zu geniessen. Dort liessen die Primarschüler Ballons mit daran gebundenen Zetteln mit guten Wünschen für die 2. Sekundarklasse in den Himmel steigen – und liessen damit noch einmal etwas Wehmut aufkommen.

Unsere Bilder (von oben nach unten):
- Die letzte Oberstufenklasse der Kreisschule EMS wird verabschiedet.
- Schulpflegepräsidentin Angela Diesner führte durchs Programm.
- Die «Zebras» des Kindergartens «Blumenwiese» brachten es in ihrem Lied auf den Punkt: Die Liedzeile «in der Steppe ist’s so heiss» hätte nicht besser zum im Saalbau herrschende Klima passen können.
- 2.-Sekschüler verabschieden sich von ihren Lehrern.
- Musikalischer Vortrag der Primarschüler.
- Bunte Ballons mit guten Wünschen für die Schüler, die künftig die Oberstufe in Frick oder Rheinfelden besuchen werden.
Fotos: Sonja Fasler Hübner

Suchen

Inserat-Karussell

  • 240273A.jpg
    www.maya-umzuege.ch/reinigung.html    jasmin-diallo@hotmail.com
  • 241244F.jpg
      info@praxis-neumeier.ch
  • 240845F.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 244277A.jpg
  • 240381A.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 244220A.jpg
    www.gzf.ch    nadja.burgherr@gzf.ch
  • 240474F.jpg
      info@golf-fricktal.ch
  • 244129A.jpg
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 240717G.jpg
    www.restaurant-traube.ch    info@restaurant-traube.ch
  • 241025G.jpg
    www.ottos.ch    info@ottos.ch
  • 240645E.jpg
    www.jamans.ch    info@jamans.ch
  • 244070A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 244179A.jpg
      aebischer.marc3@bluewin.ch
  • 242406A.jpg
    www.schuetzen-ag.ch    jana.hueber@hotelschuetzen.ch
  • 244255A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 240447W.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 244241A.jpg
  • 240276B.jpg
      info@marco-haeusel.ch
  • 244113A.jpg
  • 241410A.jpg
      info@partymetzg-mueller.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an