Ein Produkt der mobus 200px

Eiken

 (rul) Nach dem Essen aus der Rössli-Küche und dem Fricktalerlied eröffnete Präsident Stol Saridis die 160. GV des Männerchor Eiken. Bis auf einen Sänger waren alle Mitglieder anwesend. Das absolute Mehr betrug zehn.


Die Sänger gedachten dem verstorbenen Ehrenmitglied Josef Rohrer mit einer Schweigeminute. Zum Stimmenzähler wurde Ehrenmitglied Franz Gränacher gewählt.

Wunsch nach Verstärkung
Präsident Saridis liess das Jahr 2018 Revue passieren, besonders hob er das Konzert, die 1.-August-Feier der Gemeinde und das Trottenfest hervor. Auch die Auftritte in den Altersheimen seien sehr gut angenommen worden.
Dirigent Ingo Anders wünschte sich für das kommende Jahre Verstärkung im ersten Tenor und im zweiten Bass. Mit der Leistung im Verein ist er zufrieden. Er freue sich, dass das Niveau im Männerchor sehr hoch sei und er werde weiter daran arbeiten, dass das so bleibe. Er wünschte der Sängerschar ein gutes und erfolgreiches Jahr 2019.
Kassier Guido Schmidli gab in seiner Jahresrechnung eine Verminderung von 143 Franken bekannt.
Revisor Hanspeter Wüthrich dankte Schmidli für dessen Führung der Kasse. Er bemerkte, dass es sehr wichtig für den Verein sei, Trottenfest, Konzert, Anlässe, Sponsoren und Passivmitglieder zu haben, damit die Finanzen im Gleichgewicht bleiben. Das Jahresbudget wurde von der GV angenommen und bestätigt.
Bei den Wahlen musste ein neuer Aktuar gewählt werden. Zur Freude der Mitglieder stellte sich Roland Bringold wieder zur Verfügung.
Bei den Ehrungen wurde Vize-Dirigent Leo Amrein für seine lückenlosen Probenbesuche mit einem Präsent geehrt.
Nach ausgiebiegen Diskussionen beschloss die GV das Jahresprogramm. Das Jahreskonzert findet am 25./26. April 2020 statt. Es steht unter dem Motto «Schlager schlagen ein».

Foto: zVg
Teilen Sie diesen Artikel

Werbung

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an