Ein Produkt der mobus 200px

Eiken

 (eing.) Die Schule Eiken lud, in Absprache mit dem Bildungsverantwortlichen des Aargauischen Gewerbeverbands, Alfons Kaufmann, am 27. November zur Berufs-Tischmesse ein. Neben den Achtklässlern der Kreisschule EMS nahmen auch Schüler des Oberstufenzentrums Fischingertal und freiwillig Jugendliche der Abschlussklassen teil. So hatten insgesamt fast 80 interessierte Jugendliche die Möglichkeit, einen ersten Kontakt mit Lehrmeistern aus der Region aufzunehmen.


Unter dem Motto «Schule trifft Wirtschaft» fanden sich Lehrmeister von verschiedenen Berufen im Kulturellen Saal in Eiken ein, so dass die Jugendlichen im Vorfeld aus 17 verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten ihre drei Favoriten aussuchen konnten, für die sie sich am meisten interessierten und über die sie mehr erfahren wollten.

  Grossen Anklang bei den Mädchen fanden Berufe wie Fachfrau für Gesundheit oder Fachfrau Betreuung Kind. Bei den Jungen waren es vor allem die Berufe Kaufmann, Elektroinstallateur oder Schreiner.
Gut vorbereitet setzten sich die Schüler der Sekundar- und Realstufe beim ersten Durchgang an die für sie bestimmten Tische und stellten mutig die von ihnen vorbereiteten Fragen. Neben der Arbeitszeit, Arbeitskleidung oder der Frage, wie anstrengend der Beruf sei, wollten sie wissen, wie viel man denn im ersten Lehrjahr verdienen wird. Darüber konnten die zahlreichen Lehrlinge, die an der Tischmesse ihre Lehrmeister begleiteten, besonders gut Auskunft geben. Auch erzählten sie von ihren Erfahrungen in den Betrieben.
Wenn der Redefluss stockte, beschrieben die Lehrmeister einen Arbeitsalltag als Logistiker, Storenmonteur, Heizungsinstallateur oder Gipser und sie konnten so die Neugierde der Jugendlichen wieder wecken. Nach dem ersten Wechsel wurden die Gespräche noch intensiver und der Abend war viel zu kurz.
Die Schule dankt Alfons Kaufmann und den vielen Gewerbetreibenden, die sich intensiv auf den interessanten und lehrreichen Abend vorbereitet hatten und den Jugendlichen einen Einblick in die Arbeitswelt ermöglichten. Leider wird es kein nächstes Mal in Eiken geben, da die Kreisschule EMS nur noch bis Ende Juli 2019 bestehen wird.

Bilder: Rund 80 Jugendliche nahmen die Möglichkeit wahr, einen ersten Kontakt mit Lehrmeistern aus der Region aufzunehmen. Fotos: zVg

Werbung

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an