Ein Produkt der mobus 200px

Gipf-Oberfrick

Der Frauenturnverein Gipf-Oberfrick waren auf Tour im Appenzellerland. Foto: zVg

(pb) 23 gutgelaunte Turnerinnen trafen sich am vergangenen Samstagsmorgen am Bahnhof Frick zur zweitägigen Turnfahrt. Die Reise führte sie am ersten Tag in die Berge des Appenzellerlandes, zum Seealpsee, und für einige ging es sogar noch höher hinaus auf die Ebenalp.

Nach dem ersten gemeinsamen Anstieg legte die eine Gruppe eine Pause beim Seealpsee ein und genoss die Sicht auf den See und das herrliche Bergpanorama. Die andere Gruppe machte sich auf den Weg zur Ebenalp. 600 Höhenmeter galt es zu bezwingen auf einem Wanderweg, den man besser nur beging, wenn man trittsicher und vor allem schwindelfrei ist. Oben angekommen wurden die Turnerinnen mit der fantastischen Aussicht auf die umliegenden Berge belohnt. Nach einem kurzen Marsch über den Aescher und das Wildkirchli ging es mit der Gondelbahn wieder ins Tal hinunter und weiter nach Urnäsch, wo bereits vier Pferdestärken, zwei Kutscher und zwei Gesellschaftswagen auf die fröhliche Damenschar warteten und sie – mit ein paar Umwegen – zum Ferienhaus "Rossfall" kutschierte.

Am zweiten Tag stand mit dem Gymnastik-Morgengruss zuerst sanfter Sport auf dem Programm, danach Kulinarik mit einem reichhaltigen und leckeren Frühstück, anschliessend Kultur mit der Führung durch das Brauchtum-Museum Urnäsch und dann gab es auf dem Barfussweg nach Gontenbad auch noch eine Massage für die Füsse und obendrauf sogar noch eine zünftige, naturtrübe Schlammpackung für die Wädli. In Appenzell freuten sich dann alle auf einen Stuhl zum Sitzen und Ausruhen, auf einen feinen Apéro sowie auf ein währschaftes Mittagessen, bevor es dann mit dem Zug auch schon bald wieder zurück ins Fricktal ging.

Bild: Der Frauenturnverein Gipf-Oberfrick waren auf Tour im Appenzellerland. Foto: zVg
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an