Ein Produkt der mobus 200px

Frick

Djazia Satour. Foto: zVg

(eing.) Mit Djazia Satour besucht am Freitag, 30. Oktober, eine der aussergewöhnlichsten franko-arabischen Frauenstimmen das Meck.

Ihre Jugend verbrachte sie in Algiers, wo sie mit Châabi und westlichem Pop aufwuchs. Als Background-Sängerin der Kultband «Gnawa Diffusion» machte sie in den Neunzigern in Frankreich die ersten musikalischen Schritte und war anschliessend Leadsängerin der Elektro-Pop- und TripHop-Formation «MiG». Dann fand sie ihren Weg zur Solokarriere. Der Sound der neuen Formation ist rein akustisch und zugleich von arabischen Klängen, modernem R&B- und klassischem Soulsound beeinflusst. Djazia ist eine Kosmopolitin, die aus ihren zwei Welten eine wunderbar filigrane und qualitätsvolle Popmusik schafft, wo sie Orientalisches und Black Music mischt und die sie mit ihren drei hervorragenden Mitmusikern überzeugend und sehr tanzbar auf die Bühne bringt. Ein weiterer Geheimtipp kann im Meck gefeiert werden.

Djazia Satour und ihre drei Mitmusiker. Foto: zVgReservation unter oder 062 871 81 88 empfohlen; Bar ab 20 Uhr, Konzert ab 21 Uhr; Eintritt 35/25 Franken. Infos unter: facebook.com/djazia.satourofficiel, tartine-production.com/artist/djazia-satour/, meck.ch

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an