Ein Produkt der mobus 200px

Densbüren

Foto: zVg

(mst) An der Gemeindeversammlung in Densbüren von gestern Freitag, die wegen der Corona-Situation in der Turnhalle Densbüren und mit Maskenpflicht stattfand, wurde Gemeindeammann Roger Meyer verabschiedet.

Ortsbürger
Gemeindeammann Roger Meyer hatte um 19.30 Uhr 17 Personen von insgesamt 167 Stimmberechtigten zur Ortsbürgergemeindeversammlung begrüssen können. Diese stimmten den Traktanden Protokoll vom 22.11.2019, Rechnung 2019, Rechenschaftsbericht 2019 und Budget 2021 einstimmig zu.

Einwohner
Zur Einwohnergemeindeversammlung erschienen 49 Personen von insgesamt 553 Stimmberechtigten. Es lagen 10 Traktanden vor: Protokolle der Versammlungen vom 22.11.2019 und 16.09.2020; Rechnung 2019; Rechenschaftsbericht 2019; Kreditantrag GEP, Leitungssanierungen in Asp; 242 000 Franken; Kreditantrag Teilerneuerung Wasserleitung ab Pumpwerk Tal in Richtung Asp; 230 000 Franken; Kreditantrag Erneuerung öffentliche Strassenbeleuchtung entlang der K107; 95 000 Franken; Kreditantrag Lukarneneinbau Gemeindehaus; 60 000 Franken; Jurapark Aargau – Weiterführung der Mitgliedschaft in der Betriebsphase 2021-2031; Budget 2021 inkl. Spezialfinanzierungen mit einem Steuerfuss von 117%; Gesuch um Zusicherung des Gemeindebürgerrechts für Gabriele Kunze, geb. 1963, von Deutschland, in Densbüren. Sämtlichen Vorlagen ist mit grossem Mehr zugestimmt worden.
Die Beschlüsse beider Versammlungen unterliegen dem fakultativen Referendum.

Foto: zVgVerabschiedung
Nach dem geschäftlichen Teil wurde Gemeindeammann Roger Meyer aus seinem Amt und als Gemeinderat verabschiedet. Er war 2007 in den Gemeinderat eingetreten, wurde 2010 zum Vizeammann gewählt und führte die Gemeinde ab 2014 als Gemeindeammann. Die Versammlung bedankte sich bei ihm für seinen langjährigen und umsichtigen Einsatz für die Gemeinde mit einer Standing Ovation.
Um 21.45 Uhr konnte die Versammlung geschlossen werden.

Fotos: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an