Ein Produkt der mobus 200px

Densbüren

(pd) Für die Jungschar von Densbüren war der Start ins Jahr 2020 alles andere als erfreulich: In der Silvesternacht wurde ihre Adventslaterne, welche auf dem Dorfplatz in der Advents- und Weihnachtszeit die Passanten erfreut hatte, zerstört.

Beim Aufräumen des vermeintlichen «Sturmschadens» entdeckte eine Jung-scharleiterin einen Feuerwerkskörper, den jemand offenbar in der Laterne gezündet hatte. Durch die Explosion sind die Bildscheiben, welche die Jugendlichen liebevoll gestaltet hatten, völlig zerborsten.

«Bei allem Verständnis für einen fröhlichen Start ins neue Jahr – der Missbrauch von Feuerwerk zur sinnlosen, absichtlichen Beschädigung von fremdem Eigentum ist ein beschämender Vandalenakt», schreibt die Kirchenpflege von Densbüren in einer Mitteilung.

Die Jungscharleitung hat beim Polizeiposten in Frick Anzeige gegen Unbekannt erstattet und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Fotos: zVg

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an