Ein Produkt der mobus 200px

Münchwilen

In Münchwilen kam der Samichlaus dieses Jahr schon vor dem 6. Dezember. Bei Lebkuchen und Punsch begrüsste der Schützenverein Münch­wilen zahlreiche Kinder und deren Eltern beim Schützenhaus in Münchwilen im «Chlausehüsli». Mit einer Geschichte empfing der Samichlaus die Adventszeit.

 

ELIANE STOCKER

Um Punkt 18 Uhr klingelte am Samstag, 1. Dezember, beim Schützenhaus in Münchwilen ein Glöckchen. Neben einem Lagerfeuer empfingen etwa 20 Kinder den Samichlaus und vier Schmutzlis, welche aus der Dunkelheit des Waldes traten. Nach einer kurzen Begrüssung der Kinder und ihren Eltern begleitete der Samichlaus alle Beteiligten in die Wärme des Schützenhauses, des festlich geschmückt war. Auf den Tischen waren Tannennadeln, Mandarinen, Erdnüsse und Schokolade verteilt. In der einen Ecke stand ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum. Auf einem Tisch lag ein grosses aufgeschlagenes Buch. «Wer hat Lust auf eine Geschichte?», fragte der Samichlaus die Kinder und setzte sich hinter den Tisch.

Die Kinder bekamen nun die Geschichte des Zwergen Mucks und seiner Freundin, der Zauberin Rosina, zu hören. Viele begeisterte Kinderaugen waren auf den Mann mit dem weissen Bart und dem roten Umhang gerichtet. Gebannt verfolgten die Kinder die Erzählung vom Samichlaus. Die Geschichte soll den Kindern langsam nahe bringen, dass man vor allem in der Weihnachtszeit mit allen Menschen teilen sollte. «Bei der Auswahl erhoffte ich mir auch, dass einiges bei den Kleinen hängen bleibt», erzählt Fritz Gisin, Hauptorganisator des Chlausehüslis. Wer fasst sich ein Herz? Nach der Geschichte bekamen die Kinder die Möglichkeit, dem Samichlaus ihre Versli vorzutragen. Zu Beginn zeigten sich die Kinder scheu gegenüber dem grossen Mann mit dem weissen Bart. Schlussendlich fassten sich zwei Mädchen ein Herz und machten den Anfang. Nun war das Eis gebrochen und weitere Freiwillige meldeten sich, um dem Samichlaus ihre Gedichte aufzusagen. Auch nach der Geschichte und den Verslis war der Abend für die Kinder noch nicht zu Ende. Vor der Schützenhütte warteten frischgebackener Lebkuchen und Punsch darauf, verzehrt zu werden.

Zusätzlich konnten die Kinder zusammen mit den Schmutzlis Holz für das grosse Lagerfeuer zurechtsägen oder eine Rute basteln. Immer wieder strömten neue Kinder zum «Chlausenhüsli». «Ab und an kann es vorkommen, dass ich die selbe Geschichte zwei- bis dreimal an einem Abend vorlese», erzählte Fritz Gisin. Das Chlausehüsli ist beinahe schon Tradition Bereits seit einigen Jahren führt der Schützenverein das «Chlausehüsli» in Münchwilen. Jährlich heisst der Samichlaus und sein Gefolge viele Kinder und ihre Eltern zu Speis und Trank vor dem Schützenhaus willkommen. Ins Leben gerufen wurde das «Chlausehüsli» schon vor der Zeit von Fritz Gisin, welcher immer wieder in die Rolle des Samichlaus schlüpft.

«Definitiv übernommen habe ich das Amt 2006. Nun spiele ich seit 14 Jahren für die Kinder den Chlaus», sagt Fritz Gisin. Trotz der langen Zeit übernimmt Fritz Gisin immer wieder gerne die Rolle des Samichlaus. Die Rolle gestaltet sich aber nicht immer einfach. «Die Kinder werden immer schlauer. Sie erkennen mich immer wieder an meiner Stimme. In solchen Momenten muss ich meine Rolle noch besser spielen.» Die Vorbereitung des «Chlausehüsli» nimmt einige Zeit in Anspruch. «Wir schmücken das Schützenhaus aber vor allem mit elektrischen Kerzen. Dies empfinden wir in Zusammenhang mit den Kindern als sicherer», erzählt Fritz Gisin lachend. Doch nicht nur Kerzen müssen organisiert werden. Jährlich muss sich Fritz Gisin eine neue Geschichte aussuchen, welche er den Kindern präsentieren kann. «Nach zirka vier Jahren kann ich aber wieder dieselbe Geschichte bringen. Dann hat sich mein Publikum wieder etwas geändert.» Nach dem Anlass sitzen alle Helfer bei einer Wurst und einem Glühwein oder Punsch gemütlich zusammen und stossen auf einen erfolgreichen Abend an.

Bilder: Seit einigen Jahren besucht der Samichlaus mit seinem Gefolge die Münchwiler Kinder jeweils im «Chlausehüsli». Fotos: Eliane Stocker

Werbung

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an