Ein Produkt der mobus 200px

Stein

(WS) Am Dienstag, 29. September, traf sich die FDP Stein, aufgrund der Covid-19-Pandemie verspätet zu ihrer ordentlichen 68. Generalversammlung. Von der Versammlung speziell begrüsst wurde der anwesende Bezirksparteipräsident Manuel Mauch.

Nach einem «Apéro» führte Präsident Beat Käser die zahlreich erschienenen Parteimitglieder in seinem Jahresbericht durch die Geschehnisse des Jahres 2019. Neben den von der Lokalpolitik geprägten Zusammenkünften vor den Gemeindeversammlungen wurde im Mai die Rheinsaline in Rheinfelden besucht. Aufgrund der Nationalratswahlen und der Ersatzwahl in den Regierungsrat organisierte die FDP-Ortspartei örtliche Anlässe mit den Kandidaten Gaby Gerber und Jeanine Glarner. Die beiden beliebten gesellschaftlichen Anlässe Familienplausch im Park 91 im August und der traditionelle Chlaushock im Dezember waren mit jeweils gegen 50 Personen sehr gut besucht. Erfreulicherweise fanden diese Anlässe auch bei der jüngeren Generation sehr grossen Anklang.
Der Kassier konnte einen guten Rechnungs­abschluss der Parteikasse präsentieren.
Beim Jahresprogramm 2020 mussten bis heute alle vorgesehenen Aktivitäten abgesagt werden. In diesem Jahr finden nur noch am 8. November der von Hansueli Bühler und Patrick Stäuble organisierte Polit-Stammtisch und am 18. November die Parteiversammlung vor der Gemeindeversammlung statt. Der traditionelle und sehr beliebte «Chlaushock» wird dieses Jahr nicht stattfinden. In der Hoffnung, dass sich die Situation mit dem Virus verbessert, soll im April/Mai 2021 ein Frühlingsfest durchgeführt werden.
Der Vorsitzende dankt Richard Weilenmann für seine langjährige Tätigkeit in der Steuerkommission und Patrick Stäuble zur Wahl als Nachfolger in dieses Gremium.
Die Versammlung wünscht den beiden Grossratskandidaten Beat Käser und Patrick Stäuble im Hinblick auf die Wahlen vom 18. Oktober viel Erfolg. Es wäre sehr schön, wenn die FDP Stein nach Hans­ueli Bühler (2007 bis 2014) wieder einen Grossrat in ihren Reihen hätte und der Ostteil des Bezirks in Aarau auch wieder vertreten ist.
Im Anschluss an den offiziellen Teil genossen alle Anwesenden den offerierten Imbiss in ungezwungener Atmosphäre bei interessanten Gesprächen und angeregten Diskussionen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an