Ein Produkt der mobus 200px

Stein

 (bw) Wer an chronischen Schmerzen leidet, ist nicht allein. Mehr als eine Million Schweizer sind davon betroffen. Zuoberst auf der Liste stehen Rücken-, Kopf-, Nerven- und Tumorschmerzen. Schmerzen sind eine Belastung, nicht nur für die Betroffenen. Debora Sommer, Theologin, Autorin und Referentin, berichtete am ökumenischen Frauenmorgen in Stein aus ihrem Leben mit chronischen Schmerzen und wie sie ihren persönlichen Weg im Umgang damit gefunden hat.


Debora Sommer weiss, wovon sie spricht. Als vor sechs Jahren erste Symptome auftraten, gehörte sie nicht zur Risikogruppe für einen Bandscheibenvorfall. Erst als sich Lähmungserscheinungen bemerkbar machten und ein MRI den Verdacht bestätigte, wurde sie ernst genommen. Trotz einer rein anatomisch gelungenen Operation blieben die Schmerzen. Der Tod einer nahestehenden Person brachte das Fass zum Überlaufen – die körperlichen und seelischen Schmerzen waren kaum mehr auszuhalten – sie habe vor lauter Schmerzen ohne Unterbruch erbrochen. Auch eine Schonfrist (Krankschreibung) brachte keine Erholung, vor allem als danach wieder voller Einsatz von ihr erwartet wurde. Sie konnte die Erwartungen nicht erfüllen und auch ihre Familie bewegte sich am Limit.
In der Schmerztherapie, ein Jahr nach der Operation, fand sie erstmals Verständnis und Unterstützung. «Der Schmerz ist eben nicht nur eine körperliche Empfindung, sondern häufig auch ein seelisches Leid. Und oft führt das eine zum anderen». Sie war gezwungen einen eigenen Zugang im Umgang mit den chronischen Schmerzen zu finden. «Das Thema Schmerz ist schwierig und dunkel, aber man muss hinschauen und sich ihm stellen». Wie hat sie das geschafft?


 Debora Sommer ist ein visueller Mensch – und sie schreibt gerne. Als vor 1,5 Jahren auch noch ein schmerzhafter Tumor im Bauchraum diagnostiziert wurde, verarbeitete sie ihre Gedanken, Ängste und Zweifel in Gedichten und Büchern. «Blühe dort, wo Du gepflanzt bist», heisst ihr erst kürzlich erschienenes Werk. «Das blühende Leben ist nicht abhängig von idealen Lebensumständen. Die Kraft des Blühens scheint oft jenseits der Naturgesetze».
Mit eindrücklichen Bildern veranschaulichte sie ihre Lebenseinstellung: ein Löwenzahn, der aus dem Asphalt bricht, eine Kaktusblüte unter der Wüstensonne oder eine Mohnblume auf steinigem Boden. Sie alle trotzen den Lebensumständen. Und die Referentin nimmt sie zum Vorbild.
Die Metamorphose des Schmetterlings und die Perle in der Muschel symbolisieren für sie den Glauben und die Hoffnung (aus der Dunkelheit des Kokons schlüpft ein Schmetterling) sowie den Umgang mit Verletzung und Schmerz (aus der Verletzung entsteht eine Perle). Ebenso wie die Wettertanne, deren Wurzeln tiefer und kräftiger werden, je stärker die Unwetter wüten.
In einer kurzen Diskussionsrunde machten sich die Anwesenden Gedanken zu den Fragen: Was löst Schmerzvolles bei mir aus? Und was hilft mir in dieser Situation? Gegen den Rückzug in die Einsamkeit, gegen Isolation, Hilflosigkeit, Angst, Wut und Verzweiflung helfen Gesellschaft und Ablenkung. Man darf und soll traurig und wütend sein, aber man muss sich mit dem Schmerz auseinanderzusetzen, darf ihn nicht verdrängen.
Es ist wichtig Hilfe anzunehmen, sei das in Form von Gesprächen oder Medikamenten und man muss lernen, Rücksicht auf sich selbst zu nehmen. Und schlussendlich braucht es Gottvertrauen und Dankbarkeit für die vielen positiven Dinge im Leben, die es trotz allem zu sehen und erleben gibt.
Debora Sommer will mit ihren Vorträgen, Büchern und Gedichten sich selbst und anderen Mut machen. Aber auch sie braucht Gespräche, Schmerzmedikamente und Antidepressiva und ist für die Unterstützung sehr dankbar. «Es gibt kein Leben ohne Schmerz. Der Schmerz verändert in jedem Fall. Die Frage ist zum Positiven oder zum Negativen».

 
Bild: Debora Sommer berichtete am ökumenischen Frauenmorgen in Stein aus ihrem Leben mit dem Schmerz. Fotos: Mechthild Babel

Suchen

Inserat-Karussell

  • 244046A.jpg
    www.erne.ch    info@erne.ch
  • 244080A.jpg
    www.y-feri.ch    yvonne.feri@bluewin.ch
  • 243957B.jpg
    www.interstein.com    info@interstein.com
  • 240273A.jpg
    www.maya-umzuege.ch/reinigung.html    jasmin-diallo@hotmail.com
  • 244119A.jpg
  • 244031A.jpg
    www.mobiliar.ch/rheinfelden    rheinfelden@mobiliar.ch
  • 244091A.jpg
      praxis@osteo-frick.ch
  • 243944A.jpg
  • 244087A.jpg
    www.newhome.ch    kontakt@buergin-immobilien.ch
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 240447U.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 244092A.jpg
      rsfooddesigner@bluewin.ch
  • 241335A.jpg
      s-aschwanden@bluewin.ch
  • 240303Y.jpg
    www.moebel-brem.ch    pascal.brem@moebel-brem.ch
  • 244084A.jpg
  • 240463A.jpg
      yvonne.huerbin@fit4school.ch
  • 243957A.jpg
    www.interstein.com    info@interstein.com
  • 244073A.jpg
  • 244061A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 244041A.jpg
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 244118A.jpg
    www.paramediform.ch/frick    frick@paramediform.ch
  • 241847B.jpg
    www.restaurant-traube.ch    info@restaurant-traube.ch
  • 243937A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 242190B.jpg
    www.wahl-ag.ch    samuelstrub@wkl.ch
  • 240681A.jpg
    www.bustelbach.ch    info@bustelbach.ch
  • 240845E.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 242271A.jpg
    www.bachsteffel-home.ch    sabine@bachsteffel-home.ch
  • 241378B.jpg
    www.heb-fachschule.ch    info@heb-fachschule.ch
  • 244125A.jpg
    www.schmid-frick.ch    info@schmid-frick.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an