Ein Produkt der mobus 200px

Zuzgen

Von links: Fippi Hasler, Ursi Freiermuth und Tom Gysin. Foto: zVg(cb) Anfang April wurde im Restaurant Rössli in Zuzgen die ordentliche Generalversammlung der Chluuri Zunft durchgeführt. Nach einem feinen Nachtessen wurden die Traktanden abgehandelt. Markus Kim führte zum ersten Mal als Zunftmeister gekonnt durch den Abend.

Er blickte zufrieden auf sein erstes Amtsjahr zurück. Auch finanziell hat der Verein ein positives Jahr hinter sich, was von den beiden Revisoren bestätigt wurde. Leider hat die Zunft den Austritt von Valeria Sacher zu vermelden. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für den Einsatz in den letzten sieben Jahren.
Unter dem Traktandum Ehrungen gab es einiges zu tun. Für 10 Jahre Vereinstreue wurden Mi­chae­la Sacher, Silvio Binkert und Markus Kim geehrt und in den Kreis der sogenannten Altchluuris aufgenommen. Vor 25 Jahren war Fippi Hasler in die Reihen der Zunft aufgenommen worden. Ihm wurde mit einer «standing ovation» für seinen grossen Einsatz für die Chluuri Zunft gedankt und er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Weiter wurde Ursi Freier­muth für sage und schreibe 35 Jahre Mitgliedschaft gefeiert. Doch es geht noch länger: Tom Gysin, auch «Chluurisaurier» genannt, feierte mit der Fasnacht 2018 sein 40-Jahre-Jubiläum.
Eine ereignisreiche Fasnacht ist vergangen, und es kann mit gutem Gewissen behauptet werden, dass es der Zunft gut geht und die Stimmung und der Zusammenhalt unter den Mitgliedern super ist. Diese Mitglieder, oder auch «Chluuris», freuen sich bereits jetzt schon wieder auf die Fasnacht 2019.

Unser Bild (von links): Fippi Hasler, Ursi Freiermuth und Tom Gysin. Foto: zVg