Ein Produkt der mobus 200px

Zeiningen

Den diesjährigen Weltgebetstag begleiten musikalisch Susanne Hartig, Violoncello (Bild), Christoph Engelbach, Viola und Pfarrer em. Dr. Klaus Wloemer. Foto: zVg

(eing.) Am Freitag, 5. März , findet um 19 Uhr in der katholischen Kirche Zeiningen der diesjährige Weltgebetstag für das Wegenstettertal statt.

Das Motto für den diesjährigen Weltgebetstag lautet: «Auf festen Grund bauen!». Umrahmt wird der Gottesdienst mit Musik von Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann – gespielt von Helene Ringgenberg (Cembalo), Susanne Hartig, Violoncello und Pfarrer em. Dr. Klaus Wloemer.
Frauen aus Vanuatu schenkten die Vorlage zur Weltgebetstagsfeier 2021. Vanuatu ist eine Inselgruppe im Südpazifik. Das Land und seine Bevölkerung sind einer ständigen Bedrohung durch Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche, Erdbeben, Zyklone und Sturmfluten ausgesetzt. Daneben gibt es viele Schönheiten: weisse und schwarze Sandstrände, Korallenriffe, eine unberührte Natur mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt.
Die Menschen dieser Inseln heissen Ni-Vanuatu. Sie pflegen noch ihre alten Sitten und Bräuche. Die grosse Mehrheit der Bevölkerung gehört einer christlichen Konfession an. In ihren Glaubensgemeinschaften finden sie Unterstützung und in ihrem Glauben Halt. «Auf festen Grund bauen» bedeutet für sie, wie auch wir aus der Bergpredigt (Mt 7,24-27) lernen: Auf die Worte Jesu nicht nur hören, sondern auch danach handeln.

Bild: Den diesjährigen Weltgebetstag begleiten musikalisch Susanne Hartig, Violoncello (Bild), Christoph Engelbach, Viola und Pfarrer em. Dr. Klaus Wloemer. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an