Ein Produkt der mobus 200px

Möhlin

«Stimmiges, attraktives Ausstellungsambiente mit festlichem Touch»: Anita Kym, OK-Präsidentin der Möga 2022. Foto: zVg

(pd) Das OK-Team MÖGA 2022 ist mit den Vorbereitungen für die im nächsten Jahr geplante Gewerbeausstellung in Möhlin gestartet. Vom 30. September bis 2. Oktober 2022 soll im Dorf der drei Kirchen die weit über die Region hinaus bekannte Gewerbeausstellung auf dem Schulareal Steinli stattfinden und einmal mehr die Kommunikation zwischen Bevölkerung und Gewerblern fördern.

Mit der Hauptbotschaft «Spürbar näher» soll dieses anvisierte Ziel verstärkt werden. Denn die örtlichen und regionalen Gewerbeangebote sind attraktiv und bringen eine Vielzahl nicht zu unterschätzender Vorteile mit sich. Dies gilt es damit zu unterstreichen.

«Wir wollen mit der Möga 2022 wieder ein stimmiges, attraktives Ausstellungsambiente schaffen, das aber durchaus auch einen festlichen Touch haben darf», so Anita Kym, Möga-Präsidentin. «Die Möga ist in unserer Region stark verankert und kann auf eine langjährige, erfolgreiche Tradition zurückblicken. Bereits seit 89 Jahren, findet die Gewerbeausstellung in Möhlin statt. Die Möga-Tage sind jeweils Austausch, Treffpunkt und Beziehungspflege in einem. Zudem verdeutlichen sie die Attraktivität regionaler Angebote. Unser Gewerbe ist spürbar näher, wenn es um marktkonformes Wissen im Fricktal geht und wenn durch verkürzte Transportwege ein nachhaltiger Beitrag zur Umwelt geleistet wird. Zudem schafft das örtliche und regionale Gewerbe Arbeitsplätze und Lehrstellen!» Das Organisationskomitee strebt aber auch noch weitere Ziele an: Die Ausstellung soll abwechslungsreich, besucherfreundlich und attraktiv gestaltet sein. Zudem werden aktuell Ausstellungsmodule erarbeitet, die es auch Kleinstbetrieben ermöglichen an der Gewerbeausstellung teilzunehmen. Die Möga-Plattform soll somit allen die Möglichkeit bieten, sich im besten Licht präsentieren und von den Gesprächen mit den Besucherinnen und Besuchern profitieren zu können.

Im Organisationkomitee engagieren sich nebst OK-Präsidentin Anita Kym folgende Personen: Raymond Keller (Vize-Präsident), Patrick Martini (Finanzen), Marco Oetiker (Layout, Online-Marketing), Carmen Wüthrich (Sponsoring, Werbung, Tombola), Claudia Emmenegger (Event), Andrea Emmenegger (Sekretariat), Laurent Engler (Sicherheit) und Peter Galli (Gastro).

Reservation Ausstellungsplatz
Ab Juni 2021 können erste Reservationen via www.möga.ch entgegengenommen werden. Detailinformationen respektive das Ausstellereglement sind ab Mitte Mai 2021 unter www.möga.ch einsehbar. Eine erste Infoveranstaltung für Ausstellende findet im Juni 2021 statt.

Werbemöglichkeiten für Nichtaussteller
Für Nichtaussteller stehen weitere Werbemöglichkeiten zur Verfügung. In Form von Sponsoring-Paketen können Interessierte alternative Werbeplattformen als Kommunikationsfenster nutzen. Auch hierzu sind die Informationen via www.möga.ch abrufbar.

MÖGA 2022 und Corona
Das OK hofft sehr, dass sich die Ausnahmesituation aufgrund der Pandemie in den nächsten Monaten verbessert und so einer erfolgreichen Durchführung im Herbst 2022 nichts mehr im Wege steht. Anita Kym ergänzt: «Sollte sich die Lage wider Erwarten nicht ändern, sind wir auf jeden Fall gewappnet. Die Erarbeitung des Covid-Schutzkonzeptes steht nach wie vor auf unserer Projekt-Pendenzenliste.»

Bild: «Stimmiges, attraktives Ausstellungsambiente mit festlichem Touch»: Anita Kym, OK-Präsidentin der Möga 2022. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an