Ein Produkt der mobus 200px

Möhlin

Später als Lehrerin unterrichten? Diese Schülerinnen zeigen sich interessiertWie geht es nach der Schule weiter? Welcher Beruf passt zu mir? Der Gewerbeverein Möhlin und Umgebung (GMU) gab den Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Oberstufenklassen am Donnerstagabend mit der Tischmesse «Schule trifft Wirtschaft» einen wertvollen Input für die Berufswahl. Rund 30 Firmen aus Möhlin und Umgebung boten den über 150 Schülern die Möglichkeit, sich über ihre Ausbildungsmöglichkeiten in der Region zu informieren.

SONJA FASLER HÜBNER

 

Das Interesse an den verschiedenen Berufen war grossSie haben die Qual der Wahl: Rund zwei Drittel der Jugendlichen in der Schweiz entscheiden sich für eine berufliche Grundbildung. Aber es ist nicht einfach, sich in dem riesigen Dschungel zurechtzufinden. Immerhin stehen rund 230 Berufe zur Wahl, von der zweijährigen beruflichen Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) bis hin zur drei- oder vierjährigen Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ). Und während letzterer kann bei guten schulischen Leistungen zudem eine Berufsmaturität erworben werden.



Einblick in Wunschberufe

Der Gewerbeverband Möhlin und Umgebung bot mit der Tischmesse «Schule trifft Wirtschaft» eine tolle Gelegenheit für die Schüler der ersten und zweiten Möhliner Real- und Sekundarklassen, niederschwellig mit Lehrbetrieben der Region in Kontakt zu kommen. Wie wärs mit Schuhverkäufer/-in?Vorgängig hatte jeder Jugendliche drei Wunschberufe notiert, damit es in der Fuchsrain-Mehrzweckhalle nicht zum Chaos kam. So konnten sich die jungen Leute jeweils eine Viertelstunde über «ihren» Beruf informieren und am Schluss noch frei zirkulieren. In den ersten beiden Runden kristallisierten sich klare geschlechterspezifische Unterschiede heraus: während bei den Schülerinnen «Fachfrau Gesundheit» und «Fachfrau Betreuung» der Renner war, scharten sich die Jungs um den «Informatiker».

10. Schuljahr und Freifachangebot nutzen

GMU-Präsidentin Anita KymNach der Begrüssung durch GMU-Präsidentin Anita Kym gab Tobias Kym, Lehrlingsverantwortlicher und Prüfungsexperte beim Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten, den jungen Leuten wertvolle Tipps mit auf den Weg. Wenn auch Bezirksschulabsolventen oft in der besseren Ausgangslage seien, hätten auch Real- und Sekundarschüler durchaus gute Chancen, machte er den Jugendlichen Mut. Er selbst habe sich hochgekämpft bis zum Schreinermeister. Er ermutigte die Jugendlichen, wenn möglich einen Übertritt in die nächsthöhere Schulabteilung zu absolvieren und so das 10. Schuljahr zu nutzen. Auch die Möglichkeiten von Freifachangeboten empfahl er.

Bei der Beurteilung einer Bewerbung seien für ihn die Noten zweitrangig, so Kym.Als erstes interessiere ihn der Auch der Malerberuf stiess auf Interesse bei den JugendlichenLebenslauf und die Freizeitgestaltung. Ein interessantes Bewerbungsschreiben, aus dem hervorgehe, dass sich der Jugendliche über die Firma informiert habe, falle auf und habe gegenüber der 08/15-Bewerbung den Vorzug. Auch Schwachpunkte dürfe man preisgeben. «Nur wer zu Schwächen steht, kann sich weiterentwickeln», so Kym. «Und denkt daran, das Internet vergisst nie», mahnte er in Bezug darauf, nicht zuviel im Netz von sich zu offenbaren.

Nicht im Schlabberlook erscheinen

Viele Jugendliche informierten sich über die BanklehreBeim Schnuppern sei eines klar: «Der erste Eindruck zählt.» Schlabberlook mit ausgbeulten Trainerhosen, Unpünktlichkeit oder offensichtliches Desinteresse kämen definitiv nicht gut an. An die Ausbildungsbetriebe appellierte er, auch Realschülern eine Chance zu geben, wenn diese den Willen zeigten, sich das nötige Fachwissen anzugeignen. «Manche brauchen einfach etwas mehr Zeit und machen den Knopf etwas später auf.»


GMU zieht positive Bilanz

Der Beruf Informatiker stiess vor allem bei den Jungs auf grosses Interesse GMU-Vorstandsmitglied Claudia Emmenegger, welche den Event organisiert hatte, zog eine positive Bilanz. «Unser Ziel wurde erreicht. Die Begeisterung war auf allen Seiten gross. Die Jugendlichen zeigten sich sehr interessiert.» In der dritten Runde hätte sich sogar eine besondere Dynamik entwickelt, als die Unternehmen frei besucht werden konnten. «Es überraschte uns positiv, dass dann auch an den vorher weniger gefragten Berufen wie beispielsweise Maurer, Gärtner, Haustechniker oder Elektriker grosses Interesse gezeigt wurde.»

Von den Unternehmern habe es nach dem Anlass ein durchwegs positives Echo gegeben. AuchAn der Tischmesse in Möhlin wurden wertvolle Kontakte geknüpft das Feedback von Lehrerschaft und Schülern werde gespannt erwartet, um den Anlass fürs nächste Jahr noch zu optimieren.
«Uns vom Gewerbeverein ist wichtig, dass die Jugendlichen in Möhlin eine Anlaufstelle haben und wir sie wenn möglich im Dorf halten können», so Claudia Emmenegger.



Bilder: Impressionen von der Tischmesse in Möhlin. Fotos: Sonja Fasler Hübner
Teilen Sie diesen Artikel

Suchen

Inserat-Karussell

  • 242602A.jpg
  • 241876A.jpg
    www.schweizer-reinigung.ch    ch.schweizer@schweizer-reinigung.ch
  • 242621A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 242640A.jpg
      reemo.peduzzi@gmail.com
  • 241210A.jpg
      info@elektropro.ch
  • 242656A.jpg
  • 242574A.jpg
      praxistaha@hin.ch
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 241025D.jpg
    www.ottos.ch    info@ottos.ch
  • 240681B.jpg
    www.bustelbach.ch    info@bustelbach.ch
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 240536A.jpg
    www.danielauto.ch    info@danielauto.ch
  • 241841A.jpg
    www.restaurant-traube.ch    info@restaurant-traube.ch
  • 241187M.jpg
    www.schwarbreisen.ch    info@schwarbreisen.ch
  • 240554F.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 242163B.jpg
    www.auto-winter.ch    info@auto-winter.ch
  • 242078A.jpg
  • 240511J.jpg
    www.ankli-haustechnik.ch    info@ankli-haustechnik.ch
  • 242638A.jpg
  • 240446Z.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 240542D.jpg
    www.danielauto.ch    info@danielauto.ch
  • 242657A.jpg
    www.mobiliar.ch/rheinfelden    rheinfelden@mobiliar.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an