Ein Produkt der mobus 200px

Rheinfelden

Gemütliches Zusammensein im Achtsamkeitsgarten. Foto: zVg

(pit) Nach einem langen Corona-Dornröschenschlaf wagte der Veloclub Rheinfelden am 1. Juli einen Neustart im Vereinsleben in Form eines spontanen Wiedersehens beim gemütlichen Apéro im paradiesischen Park des Hotels Eden.

 

Gemütliches Zusammensein im Achtsamkeitsgarten. Foto: zVgÜber zwanzig Klubmitglieder fanden sich an diesem sonnigen Donnerstagnachmittag in der wunderschön angelegten Grünanlage ein und freuten sich sichtlich auf die Begegnungen nach dieser langen Durststrecke. In einer kurzen Begrüssungsansprache bedankte sich der Präsident Eduard Feldmann bei allen Anwesenden für ihr Kommen und man spürte förmlich, wie es ihm am Herzen gelegen hatte, für dieses erste Treffen einzuladen. In seinen Worten streifte er auch Passagen des abgespeckten Jahresprogrammes, speziell wies er auf den geplanten Tagesausflug auf die Rigi hin, denn die Bergbahn feiert dieses Jahr ihren 150. Geburtstag. Diesen historischen Moment der schweizerischen Bahn- und Tourismusgeschichte möchten sich die VCR-Mitglieder nicht entgehen lassen. Auch das traditionelle Bergzeitfahren vom 14. August, wo die Helferdienste der Mitglieder gefragt sind, blieb nicht unerwähnt.

Gemeinsam durchstreifte man zwischendurch den hoteleigenen «Achtsamkeitsgarten», wo es zahlreiche Heilkräuter und Blühpflanzen zu bewundern gab. Auf diesem Rundgang kann man sich erholen und den Zeitdruck des Alltags hinter sich lassen. «Achtsamkeit» ist eine bestimmte Form der Aufmerksamkeit und diese schenkten die VCR-Mitglieder auch der Kräuter-Expertin Frau Silvia Senn. Sie erklärte auf eindrückliche Art den typischen Schlagbaummechanismus der Lippenblütler, welcher den Blütenstaub am haarigen Körper der Hummel abstreift. Der Pollen wird dann von der Hummel zu anderen Blüten weitergetragen.
Nach einigen gemütlichen Stunden des Beisammenseins mit angeregten Gesprächen bedankte sich der Präsident bei allen Mitgliedern für das lebhafte Interesse und wünschte allen eine gute Heimkehr.

Bild: Gemütliches Zusammensein im Achtsamkeitsgarten. Foto: zVg
Bewerten Sie den Artikel:
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an