Ein Produkt der mobus 200px

Rheinfelden

(rrhf) Mit dem Thema „Rheuma, Haut & Psyche – Herausforderungen entzündlicher Systemerkrankungen“ lud die Reha Rheinfelden am Dienstag, 20. Oktober, Hausärzte und Fachärzte zur interdisziplinären Rheinfelder Rheuma-Abendfortbildung ein. Der Einladung folgten über 50 Ärztinnen und Ärzte, welche entweder persönlich oder per Videokonferenz teilnahmen.

Bei der rheumatoiden Arthritis, der häufigsten entzündlichen Gelenkerkrankung, ist eine frühzeitige Behandlung für den gesamten weiteren Krankheitsverlauf von zentraler Bedeutung. PD Dr. med. Dr. rer. nat. Ulrich Gerth, Leitender Arzt Rheumatologie, referierte über neue diagnostische und therapeutische Entwicklungen der Krankheit. Mittlerweile gibt es vielfältige gezielte Behandlungs-Möglichkeiten, mit denen man das Fort-schreiten dieser chronischen Erkrankung effektiv stoppen kann. PD Dr. med. Michael Buslau, ehemals Leitender Arzt Sklerodermie, erläuterte dermatologische Blickdiagnosen von Systemerkrankungen. Die manch-mal sehr schweren Krankheitsbilder erfordern eine gute Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten, um eine korrekte Diagnostik zu stellen und eine geeignete Therapie zu verordnen. Zur Thematik "Schmerz und Psyche der Chronifizierung" informierte Prof. Dr. med. Thierry Ettlin, Chefarzt und Med. Direktor. In der Be-treuung der Patienten ist ein interdisziplinäres Behandlungskonzept und der Erhalt der Funktionalität das primäre Ziel.

Neben einem inhaltlichen Update mit praktischen Tipps und Tricks für den Alltag hatten die Teilnehmer auch ausreichend Gelegenheit, in einer lebhaften Diskussion praktische Aspekte mit den Referenten zu besprechen. Zudem hatte jeder Teilnehmer im Vorfeld der Veranstaltung die Möglichkeit, den Inhalt der einzelnen Vorträge mit zu gestalten. Dafür durften sie relevante Fragen zusenden, die dann von den Referenten thematisiert wurden.

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation wurde die Veranstaltung unter strengen Hygiene-Richtlinien mit Sicherheitsabstand und Mund-Nasen-Schutz durchgeführt. Die Teilnehmer hatten aber auch die Möglichkeit, via Live-Stream an der Veranstaltung teilzunehmen. Aufgrund des grossen Zuspruches ist eine Fortführung der Interdisziplinären Rheinfelder Abendfortbildung in 2021 geplant. 

Bild: Gut besuchte Fortbildung in der Reha Rheinfelden. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an