Ein Produkt der mobus 200px

Rheinfelden

(eing.) Das nächste «Repair-Café» in unter Mitwirkung des «FabLab» ist auf den 16. November angesetzt. Das Ziel ist nach wie vor klar: Weniger Müll, längeres Leben für Haushaltgeräte und Textilien.

Das «Repair-Café» Rheinfelden ist eine Erfolgsgeschichte, dies in Zusammenarbeit mit dem «Repair-Café» Rheinfelden-Baden. Am 16. November ist nächster «Repair-Café»-Termin im Roten Haus in Rheinfelden. Von 10 bis 14 Uhr wird das Team wieder alles geben, um defekte Haushaltgeräte und Textilien zu reparieren, Geld zu sparen und Müll zu vermeiden. Diesmal wird wieder das «FabLab» mit einem 3-D-Drucker vor Ort sein, um eventuell kaputte Ersatzteile direkt neu ausdrucken zu können. «Bringen also auch Sie Ihre defekten Geräte und Textilien bei uns vorbei… und lassen Sie sich beraten, ob sie noch zu retten sind oder noch besser: nehmen Sie sie direkt geflickt wieder heim!» Die Verantwortlichen freuen sich zudem auf Neuzugänge beim «Repair-Café»-Expertenteam (ca. 1 bis 6 Einsätze im Jahr). Wer handwerklich begabt ist, egal auf welchem Gebiet und gerne «professionell» bastelt, ist herzlich willkommen. Foto: zVg

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an