Ein Produkt der mobus 200px

Rheinfelden

(pol) Die Ermittlungen der Kantonspolizei ergaben, dass der 56-jährige Mann, welcher in der Nacht auf Sonntag mit Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert werden musste, nicht Opfer einer Gewalttat wurde.


Die Kantonspolizei nahm schon am Sonntag intensive Ermittlungen auf, da sie von einem Raubdelikt ausging. Nun konnte geklärt werden, dass sich das 56-jährige Opfer, ein Deutscher aus dem Südbadischen, nicht Opfer einer Gewalttat wurde. In der Nacht auf Sonntag, 11. Februar 2018 wurde eine Auseinandersetzung beim Parkplatz Storchennest in Rheinfelden gemeldet, wobei ein Mann  Kopfverletzungen erlitten hatte. (s. Medienmitteilung vom 11. Februar)