Ein Produkt der mobus 200px

Olsberg

Foto: zVg

(chl/jw) Erstmals wurden in Olsberg der Gemeinderat und alle Kommissionen der Einwohnergemeinde am gleichen Tag gewählt. Bisher waren die Kommissionen an der «Winter-Gmeini» bestellt worden. Die Versammlung zeigte sich gestern Samstag sehr zufrieden mit diesem System; Olsberg wird es das nächstes Mal wohl wieder so machen.

Die Wahlen standen denn auch im Zeichen von Kostanz. Einzig bei den Ersatzmitgliedern der Steuerkommission sowie im Wahlbüro wurde ein neues Mitglied gewählt. Ansonsten konnten die Bisherigen in ihren Ämtern bestätigt werden.
In den Gemeinderat gewählt wurden (absolutes Mehr 22 Stimmen): Karl Bürgi, bisher, 43 Stimmen; Denise Lanicca, bisher, 43; Michael Marugg, bisher, 42; Elisabeth Schneider, bisher, 39; Walter Eitner, bisher, 36. Als Gemeindeammann bestätigt wurde Karl Bürgi mit 33 Stimmen (abs. Mehr 21) und als Frau Vizeammann Elisabeth Schneider mit 31 (abs. Mehr 21).
Als Mitglieder der Finanzkommission ebenfalls bestätigt wurden Anita Hunziker und Christine Rutz mit je 42 Stimmen sowie Jasmin Reuter mit 38 Stimmen (abs. Mehr 21). Als Mitglieder der Steuerkommission wiedergewählt wurden Phi­lipp Gertsch mit 42, Hermann Zanzerl mit 41 und Ueli Junod mit 39 Stimmen (abs. Mehr 21). Als Ersatzmitglied der Steuerkommission wird neu Yvonne Rutz amten (38 Stimmen; abs Mehr 20). Ins Wahlbüro gewählt wurden in offener Wahl Erika Abt, bisher, und Katharina Küng, neu, mit je 41 Stimmen sowie als Ersatzmitglied Beryl Gertsch, bisher (41 Stimmen).
Olsberg zählt 258 Stimmberechtigte. 43 waren an der Wahlversammlung anwesend (17 Prozent). Anschliessend an die Erneuerungswahlen waren alle zu einem kleinen Umtrunk im Garten bei herrlichstem Wetter eingeladen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an