Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Am 3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Das diesjährige Motto heisst «Aktiv im Arbeitsleben – auch mit Behinderung», welches gleichzeitig auch das Kernziel der Arbeit von Impulse Basel ist. Mit einer Roadshow quer durch die Stadt lädt Impulse Basel an verschiedenen öffentlichen Plätzen zu Talks mit bekannten Persönlichkeiten wie zum Beispiel FCB-Legende Marco Streller, Schauspieler David Bröckelmann oder SP-Grossrätin Tanja Soland. Die Hauptdarsteller sind an diesem Jahrestag jedoch Arbeitgeber, welche Chancengerechtigkeit vorleben und Arbeitnehmer mit Behinderung.

Impulse Basel fungiert als Brückenbauer zwischen der Wirtschaft und Menschen mit Behinderung. Mit innovativen Angeboten setzt sich die gemeinnützige Organisation seit bald fünf Jahren in der Region Basel für die berufliche Inklusion Direktbetroffener ein und geht am Donnerstag, 3. Dezember, mit den Angeboten, Teilnehmern, Partnern und sowie deren Themen auf die Strasse.

«Wir lassen uns nicht parkieren» – Roadshow am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung
Menschen mit Behinderung wollen und können die Anforderungen des 1. Arbeitsmarkts erfüllen, sie sind allerdings noch weit davon entfernt, gleiche Chancen auf eine Anstellung zu erhalten. Die Roadshow am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung bringt dieses Thema auf die Strasse zu den Menschen. Von 11 bis 16 Uhr touren zwei Talkbusse durch Basel und machen an fünf Standorten Halt, unter anderem am Marktplatz und am Claraplatz.
Arbeitgeber von Menschen mit Behinderung, die ihr soziales Engagement mit dem Label iPunkt von Impulse Basel signalisieren, geben ihre Erfahrungen weiter. Prominente Basler Persönlichkeiten wie zum Beispiel FCB-Legende Marco Streller, Schauspieler David Bröckelmann, Schauspielerin Rinalda Caduff, FCB-Sportchef Georg Heitz oder SP-Grossrätin Tanja Soland bringen ihre Berührungspunkte mit dem Thema Behinderung ein. Die Passanten sind eingeladen, sich zu beteiligen. Verschiedene Talks werden von Menschen mit Behinderung moderiert. «Für die berufliche Inklusion von Menschen mit Behinderung braucht es Begegnung, mit unserer Aktion ermöglichen wir Kontakte und sensibilisieren die Öffentlichkeit», erklärt Pascal Güntensperger von Impulse Basel.
Dieser Jahrestag der Menschen mit Behinderung ist gleichzeitig die Lancierung der Plakatkampagne des iPunkts, dem Label für Arbeitgeber von Menschen mit Behinderung. Die Plakate machen über den Aktionstag hinaus auf das Thema Arbeit und Behinderung aufmerksam.

Neuer Lehrgang «Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt für Praktiker»
Die Eingliederung bzw. Wiedereingliederung von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen ist aus verschiedenen Gründen eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Auf der einen Seite sind bereits die Rechtsgrundlagen komplex, auf der anderen Seite erfordert dieses Vorhaben eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit. Genau hier setzt Impulse Basel an und lanciert gemeinsam mit der Handelschule KV Basel und der Advokatur am Rhein den neuen Lehrgang «Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt für Praktiker». «Für eine fruchtbare interdisziplinäre Zusammenarbeit ist es unabdingbar, dass alle Involvierten über ein solides rechtliches Grundwissen, aber auch über ein gegenseitiges Grundverständnis hinsichtlich der tangierten Fachbereiche verfügen», erklärt Nicole Bertherin, Präsidentin Impulse Basel.
Der Lehrgang eignet sich für Personen, die aufgrund ihrer Tätigkeit mit Eingliederungsprozessen zu tun haben, zum Beispiel HR-Mitarbeitende, Anwälte oder Mitarbeitende von (Sozial-)Versicherungen. «Der Kurs orientiert sich dabei vorwiegend an konkreten Sachverhalten. Anhand dieser Fallbeispiele werden die Teilnehmenden praxisnah durch die tangierten Rechts- und Fachgebiete geführt», so Markus Trottmann von der Advokatur am Rhein. Der Lehrgang startet im April 2016 (Dauer: 1 Semester, 70 Lektionen). Weitere Informationen und Daten der Infoabende sind unter www.hkvbs.ch ersichtlich.

Unternehmen punkten mit dem Label iPunkt von Impulse Basel
Das Label iPunkt von Impulse Basel zeichnet Arbeitgebende aus, die Menschen mit Behinderung anstellen. Labelträger sind KMUs und Grossbetriebe, wie zum Beispiel die Schweizer Rheinsalinen in Pratteln/BL, die Gärtnerei Allemann in Witterswil/SO, die R. Häsler AG in Möhlin/AG oder auch der grösste Arbeitgeber in der Region – nämlich der Arbeitgeber Kanton Basel-Stadt. Der iPunkt wurde gemeinsam mit KMU's entwickelt. Regelmässig organisiert Impulse Basel Austauschplattformen und HR-Workshops für die iPunkt-Unternehmen. Die Anzahl Labelträger steuert auf die 40er-Marke zu. Weitere Informationen http://diecharta.ch/iPunkt.279.0.html

Neue Perspektiven dank dem Alpenprotokoll
«Das Alpenprotokoll» ist ein Angebot von Impulse Basel, welches zu einem Perspektivenwechsel auf die Alp einlädt. Fernab vom Alltag erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, neue Blickwinkel auf die eigenen Herausforderungen, Ziele und Wünsche zu erlangen. Während der Alpwoche und während einem ganzen Jahr werden in einer Gruppe von 7-10 Teilnehmenden mittels Gruppen- und Einzelcoachings die eigene Situation und die persönlichen Ziele reflektiert und konkrete Massnahmen erarbeitet. Die ersten beiden Alpenprotokolle in Tschamut/GR fanden diesen Sommer statt.
Josefina Vizcaino, Teilnehmerin des ersten Alpenprotokolls blickt auf eine spannende und lehrreiche Woche zurück: «Es lohnt sich, raus aus dem Alltag zu gehen, in sich zu kehren und sich vertieft damit zu beschäftigen, was man wirklich will.» Zwei weitere Alpenprotokoll-Wochen folgen 2016. Das Angebot steht allen offen. Für Menschen mit Behinderung mit bescheidenen finanziellen Mitteln ist das Coaching Programm kostenlos. Weitere Informationen: www.dasalpenprotokoll.ch

Zunahme von Fachkräften mit Behinderung im Mentoring-Programm
Das Mentoring-Programm wurde im Jahr 2012 von Impulse Basel ins Leben gerufen. Es unterstützt Menschen mit einer Behinderung bei ihrer Karriereplanung im Hinblick auf die freie Marktwirtschaft: Darunter fallen zum Beispiel Lehrabgänger, die eine Stelle suchen, Menschen, die nach einem Unfall einen Wiedereinstieg wagen, oder solche, die sich selbstständig machen wollen. Impulse Basel bietet gemeinsam mit freiwilligen Mentoren Unterstützung. «Ich habe hier alles als eine grosse Recycling-Station erlebt – Niederlagen, Schwächen, Ängste, und natürlich auch Stärken und Erfolge, alles wird positiv wieder verwertet», erklärt ein Mentee. Das Programm und dessen Nachhaltigkeit wurden im Sommer 2015 von der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) durch methodische Interviews evaluiert. Impulse Basel erhielt für sein Angebot Bestnoten. Weitere Informationen: www.mentoringimpulse.ch
Aufgrund wachsender Nachfrage sucht das Programm weitere interessierte und engagierte Mentoren und Mentorinnen. «Auffallend ist, dass es eine Zunahme von hochqualifizierten Kader- und Führungspersonen mit Behinderung gibt, die auf ein Coaching in unserem Mentoring-Programm zurückgreifen», so Programmleiterin Nicole Bertherin. Dies ist nur einer der Gründe, der für das schweizweit einzigartige Angebot und dessen Notwendigkeit spricht. Aufgrund dieser Erkenntnis werden für das Jahr 2016 weitere Angebote oder Workshops im Rahmen des Mentoring-Programms angedacht, die auch spezifisch für diese Berufsgruppe zugeschnitten sind.

Suchen

Inserat-Karussell

  • 235962A.jpg
    www.danielauto.ch    info@danielauto.ch
  • 235767A.jpg
  • 235901A.jpg
    www.gzf.ch  
  • 236138A.jpg
    www.aus-innerer-kraft.ch    stebler.urs@bluewin.ch
  • 236157A.jpg
    www.bustelbach.ch    info@bustelbach.ch
  • 233305A.jpg
    www.hochrhein-spielotheken.de/  
  • 233759E.jpg
    www.wagnergebr.ch    info@wagnergebr.ch
  • 236079A.jpg
  • 235682A.jpg
    www.art-car.ch    info@art-car.ch
  • 231829H.jpg
    www.hkvbs.ch    weiterbildung@hkvbs.ch
  • 233134V.jpg
    www.bernet-metzgerei.ch    info@bernet-metzgerei.ch
  • 236057A.jpg
  • 235192D.jpg
      info@allco-gmbh.ch
  • 236058A.jpg
  • 233274A.jpg
      banknoten@gmx.ch
  • 236143A.jpg
  • 233438A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 233704A.jpg
    http://www.bodyfeet.ch/    lara.hunger@bodyfeet.ch
  • 235388A.jpg
  • 236068A.jpg
    www.kulturfrick.ch  
  • 235518A.jpg
    www.selmoni.ch    herbert.langkemper@selmoni.ch
  • 236124A.jpg
  • 232912C.jpg
    www.autojud.ch    autojudag@bluewin.ch
  • 236055A.jpg
  • 236173A.jpg
  • 235868A.jpg
  • 233577A.jpg
    www.naef-kanal.ch  
  • 235834A.jpg
  • 235427B.jpg
  • 235915A.jpg
      u.urwyler@bluewin.ch
  • 235829A.jpg
  • 235817A.jpg
    www.emmeneggerag.ch    info@emmeneggerag.ch
  • 236111A.jpg
      info@garagebuser.ch
  • 232936B.jpg
      info@kaufmanngmbh.ch
  • 233554B.jpg
    www.innen-schrei.ch    kym@innen-schrei.ch
  • 235428A.jpg
    www.trauerfeier.ch    simon@trauerfeier.ch
  • 234399A.jpg
      info@laufenburg-tourismus.ch
  • 232701P.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 233512A.jpg
    www.schmid-dach-holz.ch    schmid.bedachungen@bluewin.ch
  • 233530B.jpg
    www.schaeuble-gmbh.de    info@schaeuble.eu
  • 236123A.jpg
    www.autojud.ch    autojudag@bluewin.ch
  • 233073J.jpg
    www.meyerstoren.ch    info@meyerstoren.ch