Ein Produkt der mobus 200px

(sp) Mit einer Aktion auf der Aarauer Igelweid startet Dieter Egli morgen seinen Wahlkampf als Regierungsratskandidat der SP Aargau. Bis zum 18. Oktober wird er im ganzen Kanton präsent sein.

Für SP-Kantonalpräsidentin Gabriela Suter ist klar, dass es nach dem Rücktritt von Urs Hofmann in der Regierung weiterhin eine starke linke Vertretung und einen SP-Sitz braucht – gerade jetzt in der Coronakrise: «Wir setzen uns dafür ein, dass nicht vorwiegend Angestellte und Selbständige mit Lohneinbussen oder gar Jobverlust für die Krise bezahlen müssen. Zudem setzen wir alles daran, dass wir die Klimaerwärmung mit erneuerbaren Energien und neuer Mobilität eindämmen können.»

Gut gerüstet für den Wahlkampf
Die SP ist stolz darauf, einen überaus erfahrenen und kompetenten Kandidaten stellen zu können. Dazu Suter: «Dieter Egli kennt den Aargau dank seiner langjährigen Parlamentstätigkeit bestens. Als Fraktionspräsident vertritt er seine Anliegen immer kompetent und klar, ist aber auch dialogbereit und kann Kompromisse schmieden. Er ist die richtige Wahl!» Suter freut sich trotz erschwerter Bedingungen wegen der Coronakrise auf den Wahlkampf: «Dieter Egli und die ganze Partei werden im Kanton präsent sein und das Gespräch suchen – immer mit der notwendigen Vorsicht und konsequenten Schutzmassnahmen. Wir sind gut gerüstet für die Wahlen.»

Im ganzen Kanton unterwegs
Für Dieter Egli ist die Nomination durch die Parteibasis eine Verpflichtung für einen aktiven Wahlkampf. Er hat Respekt vor dem Regierungsratsamt, aber auch Lust auf diese Herausforderung. Für ihn geht es um Verantwortung – in vielfacher Hinsicht: «Ich möchte Verantwortung übernehmen für den Kanton und seine Menschen. Ich stehe aber auch für einen Kanton, der mit einem guten Service public Verantwortung übernimmt. Damit alle gleiche Chancen und eine Perspektive haben – und so auch selber Verantwortung übernehmen können.» Für den Sicherheits- und Wirtschaftspolitiker ist klar: «Der Kanton muss jetzt eine aktive Rolle übernehmen und investieren, um Jobs und Löhne und damit die Kaufkraft zu sichern. Nur so verhindern wir die Krise nach der Krise.» Für ihn ist auch klar, dass der Kanton den CO2-Ausstoss mit Anreizen und gesetzlichen Massnahmen eindämmen muss. Nach der Startaktion wird Egli bis zum 18. Oktober in allen Bezirken präsent sein, um seine Vorstellungen für den Aargau vorzustellen – aber auch um zuzuhören und die Anliegen der Bevölkerung zu erfahren.

Suchen

Inserat-Karussell

  • 247849A.jpg
    www.brogliarchitekten.ch    mail@brogliarchitekten.ch
  • 244528K.jpg
    www.danielauto.ch    info@danielauto.ch
  • 248202A.jpg
    www.newhome.ch    kontakt@buergin-immobilien.ch
  • 243795T.jpg
    www.moebel-brem.ch    pascal.brem@moebel-brem.ch
  • 247243A.jpg
    www.bon-air.ch    info@bon-air.ch
  • 244389F.jpg
      info@schilling-schreinerei.ch
  • 244529A.jpg
    www.rowa.ch    info@rowa.ch
  • 243844A.jpg
    www.bustelbach.ch    info@bustelbach.ch
  • 248157A.jpg
  • 247633A.jpg
      info@sp-kaiseraugst.ch
  • 243988A.jpg
      info@elektropro.ch
  • 244135A.jpg
    www.maya-umzuege.ch/reinigung.html    jasmin-diallo@hotmail.com
  • 244127B.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 243700U.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 248196A.jpg
      verkauf@auto-jegge.ch
  • 244151K.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch

Werbung:

244149L
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an