Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Die Anmeldefrist der Kandidierenden für die Wahlen in den Grossen Rat ist abgelaufen und der Wahlkampf hat offiziell begonnen. Auf der Liste CVP Die Mitte stellen sich 135 Kandidatinnen und Kandidaten aus allen elf Bezirken zur Wahl. Für den Regierungsrat kandidiert erneut Finanzdirektor und Landammann Markus Dieth. Die CVP und die Junge CVP Aargau freuen sich zudem, die jüngste Kandidatin in ihren Reihen zu haben. Alina Spuhler aus Rheinfelden wird am 11. Oktober, also eine Woche vor dem Wahltag, 18 Jahre alt. „Miteinander für unseren Aargau", lautet das Motto der Liste 4, CVP Die Mitte.

20 32 CVP BinderDer Wiederwahl stellen sich alle bisherigen Fraktionsmitglieder zur Verfügung. Mit Ausnahme des Bezirks Kulm sind die Listen in allen Bezirken voll. Miteinander umschreibt die Bündelung der Kräfte in der politischen Mitte und die Stärkung des Zentrums. Miteinander bestreiten die Kandidierenden den Wahlkampf und miteinander engagieren sie sich für den Kanton und die Bezirke.

Junge und jüngste Kandidierende
Die Junge CVP Aargau ist stolz auf ihre 11 Kandidatinnen und Kandidaten unter 25 Jahren, die auf den Listen der CVP im ganzen Kanton für den Grossen Rat kandidieren. Unter ihnen Alina Spuhler aus Rheinfelden, die nur gerade eine Woche vor den Wahlen vom 18. Oktober ihren 18. Geburtstag feiert. Sie ist die jüngste Grossratskandidatin im ganzen Kanton Aargau. „Dies ist kein Zufall; gehört doch die Nachwuchsförderung zu einem der zentralsten Anliegen der CVP“, so die 20-jährige Jacqueline Wick aus Bremgarten, Co-Präsidentin der Jungen CVP Aargau.

CVP Die Mitte. Konkret.
Die CVP Die Mitte macht sich stark für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort Aargau, die Arbeits- und Ausbildungsplätze, eine nachhaltige Energie- und Umweltpolitik, eine nachhaltige Familien- und Generationenpolitik, eine zukunftsgerichtete Alters- und Gesundheitsvorsorge, bezahlbare Krankenkassenprämien und eine solide Sicherheitspolitik.

Markus Dieth wieder in den Regierungsrat
"Seit bald vier Jahren engagiert sich Regierungsrat Markus Dieth für unseren attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort und führt mit viel Freude das Departement Finanzen und Ressourcen mit seinen rund 600 Mitarbeitenden. Als diesjähriger Landammann steht er zusätzlich in besonderer Herausforderung angesichts der Bewältigung der Coronakrise. Er ist hochmotiviert seine Arbeit in der nächsten Legislatur weiterzuführen und die Politik des Kanton Aargau weiter zu gestalten. Im Fokus der gemeinsamen politischen Tätigkeit des Parlamentes und der Exekutive sieht die Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie, ein weiterhin gesunder Finanzhaushalt, wichtige Hochbauinvestitionen, ein innovativer Wirtschaftsstandort mit moderaten Steuern sowie eine effiziente und digitale Verwaltung", schreibt die CVP Aargau.

Bilder:

Marianne Binder-Keller, Präsidentin CVP Aargau.
Alina Spuhler, Rheinfelden, jüngste Kandidatin für die Grossratswahlen.
Fotos: zVg

Suchen

Werbung:

244149H
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an